Show more

Einiges los im Fußball:

- die Hertha hat jetzt einen Investor und große Pläne: morgenpost.de/sport/hertha/art

Ich glaube aber nicht, dass sich deren Träume erfüllen werden, denn wer interessiert sich schon für die Hertha? 😃

- Hasan Ismaik hat malwieder Probleme bei 1860: fussball.news/artikel/ismaik-s 😃

- der 1. FFC Frankfurt fusioniert mit der Eintracht: eintracht.de/news/artikel/prof

da bin ich gespannt, vielleicht wird die Eintracht dann ja endlich mal wieder deutscher Meister? 😉

@kromonos Instagram ist leider wirklich ganz schön mit Werbung zugeschissen. 🙄

In der Timeline alle paar Beitrage ein „gesponserter“ Post. 🤦‍♂️

@alex Diese Form, also ihr Aussehen, die Art, wie sie sich bewegen. Das gibt es so nur bei Fröschen. Und sie sind (leider) nicht so häufig, das macht es zu einem besonderen „Feature“ eines Teichs, wenn es dort Frösche oder Kröten gibt. 🐸

@benediktg5 Beim Rasenkantenschneiden im Garten unter einer Schicht Moos entdeckt. Scheint da schon länger gesessen zu haben.

Hat jemand von euch Frösche oder Kröten gesehen und Fotos gemacht? Gerne posten. 😉 🐸

@patrickbreyer Ich finde ja Ulf Buermeyers Vorschlag, Accounts bei Straftatbestand zu sperren, anstatt Klarnamenspflicht einzuforndern, ganz gut: background.tagesspiegel.de/sta

@thomas On a server which does not need an own mail server msmtp-mta is probably a better choice because it seems to be more actively developed.

@thomas I have experimented with different MTAs on a fresh debian desktop system and found out that dma (packages.debian.org/buster/dma) does the job. It does not rely on being online and is able to deliver local mails, i.e. it just meets the dependency of cron etc.

And because it does not need to be online it helps reducing the booting time: NetworkManager-wait-online.service doesn't occur in the critical chain. 😉

@qbi FTP ist ja eigentlich einfach nur unsicher und umständlich. 😉

@heluecht Damals wie heute aber im Hintergrund tätig: John Bolton

🙄

@marco Auf dem Server und dem Desktop-Rechner belasse ich es erstmal noch bei openSUSE Leap.

Ich wollte einfach mal wieder Debian ausprobieren. Plan war eigentlich, es in das bestehende LVM hineinzuinstallieren, aberdas hatte nicht so auf Anhieb funktioniert, deshalb jetzt die komplette Neuinstallation. 🤡

Da habe ich mir jetzt beim Versuch, nach langer Zeit mal wieder ein Debian :debian: in das bestehende verschlüsselte LVM zu installieren, wohl leichtfertig die LUKS-Partion geschrottet. Tja, was solls, richte ich eben einfach ein frisches verschlüsseltes LVM ein und überschreibe das alte. 🤷‍♂️

Der Debian-Installer ist aber auch sehr hakelig, wenn man verschlüsselte LVMs nutzt – das hatte ich bei openSUSE sehr geschätzt.

Ich hatte zuletzt das Problem, dass mein Notebook nicht richtig bootete und ich stattdessen diese Fehlermeldungen bekam. Zunächst hatte ich nach kurzer Recherche den Verdacht, die SSD ist defekt. Es stellte sich dann aber heraus, dass es an einer offenbar geschrotteten MicroSD-Karte lag, die eingelegt war. 🤡

@milan Die Frösche scheint es ja zu freuen, dass da mal ein bisschen Wasser runterkommt.

Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!