Eine gute Nachricht für den Datenschutz. BGH bestätigt damit auch Rechtsauffassung der Aufsichtsbehörden. BGH-Urteil zu Cookies: Nutzer müssen aktiv zustimmen und klicken - via DER SPIEGEL spiegel.de/netzwelt/web/bgh-ur

@ulrichkelber diese bescheuerte Regel hat vor allem dazu geführt dass ich heute ständig aus versehen irgendwas zustimme, dass ich nicht wollte, weil man halt jetzt defaultmässig erstmal bei jeder Seite irgendwo klicken muss. Gutes Beispiel für komplett lebensfernen Datenschutz.

@benni
Es ist ein gutes Beispiel für die falsche Umsetzung. Der richtige Weg wäre nämlich, gar keine zustimmungspflichtigen Cookies zu verwenden und den Anwender auf das Erlauben von Cookies hinzuweisen - und zwar ohne lästige Banner oder blockierte Seiten. Also das genaue Gegenteil von dem, was die meisten Webseiten implementiert haben. Datenschutz ist hier nicht das Problem. Das Problem ist die Übergriffigkeit der Anbieter, die personenbezogene Daten ohne Einwilligung erheben.

@ulrichkelber

@teclador nur mit dem Schönheitsfehler dass dann die meiste Funktionalität futsch ist. @ulrichkelber

@benni
Wenn eine Webseite ohne zustimmungspflichtige Cookies nicht funktioniert, würde ich mir Gedanken über deren Funktionalität machen.

@ulrichkelber

Follow

@teclador ah. ok. jetzt verstehe ich glaube ich überhaupt erst was du meinst. ich dachte tatsächlich, alle cookies, die mich identifizieren, brauchen zustimmung. @ulrichkelber

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!