Follow

Onward - the perfectly well-tempered start into the new season, after the lockdown. I even shed a tear or two.

imdb.com/title/tt7146812/?ref_

@birne Das ist echt ein schöner Film. Kam genau richtig für mich im März, als ich ihn zum ersten Mal sah.

Man will so viel mit dem verstorbenen Vater erleben und vergisst dabei völlig, dass es noch andere Familienmitglieder gibt.

Beim ersten Mal hab ich richtig geweint, da wir unseren Vater im Februar verloren haben. Beim zweiten Mal hab ich dann nur noch an ein, zwei Stellen im Film ein Tränchen verdrückt.

@Kajo Ok, den Bezug hatte ich nicht. (Mein Vater war niemand, um den ich geweint hätte. Bei seiner Beerdigung war ich im Kino.) Ich fand den Film insgesamt sehr gelungen - vor allem das Monster am Schluss, dass immer klingelt, wenn es eigentlich brüllen will.

@birne Oh, das tut mir leid, dass dein Vater niemand war, um den du geweint hättest 😕
Mit meinem Vater hatte ich auch zeitlebens eher eine "Nicht-Beziehung", weil wir beide nicht so konnten wie wir evtl. gewollt hätten.

Hätte er länger gelebt, hätten wir eine Beziehung aufgebaut, da bin ich mir sicher.

Zum Film: Das Detail ist mir doch tatsächlich entfallen 🤔 😄 Ich glaub, ich schau den nochmal und erzähl dir dann, was ich an ihm so gelungen fand 😀 Hat viel mit der Beziehung der Brüder zu tun.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!