Braucht man heute noch AWK im Linux 🐧 Terminal, oder reichen SED und GREP? Für einfache Aufgaben wie: Bilde Summe oder Durchschnitt 📏 aus der 5. Spalte, ist AWK einfach spitze:

$ ls -l . | awk '{sum += $5}; END {printf "Durchschnittsgröße: %.2f kB\n",(sum/NR)/1000}'

Die 5. Spalte ($5) bei 'ls -l' sind die Dateigrößen in Byte. Die werden summiert (+=) und am Ende (END) die Summe durch Anzahl Zeilen (sum/NR) geteilt und in Kilobyte umgerechnet. Leichter gehts nicht. 👩‍🔬

#Linux #Terminal #AWK

Follow

@lughannover beide, sed und awk, haben ihre ganz speziellen Vorzüge. Zum Beispiel ist sed wesentlich schneller bei Ausführung, vor allem wenn man eine Menge Daten durchforsten muss. awk macht es für mich einfacher als sed, formartierte Ausgaben auf dem Bildschirm zu bringen.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!