Follow

Ich bezahle im Alltag entweder , mit oder . Irgendwelche Bezahl-Apps (inkl. digitalen Währungen) konnte ich bisher gut links liegen lassen.

Wie ist das bei euch so? Wie bezahlt ihr im Alltag?

Ich danke allen herzlich, die bei dieser Umfrage mitgemacht haben. Bin überwältigt von den vielen Boosts und Kommentaren.

Finde es sehr spannend, dass die „konventionellen“ Zahlungsmittel weiterhin so stark vertreten sind. Bestärkt mich in meinem eigenen Handeln.

Wünsche allen einen schönen Abend.

@bsm
Für grössere Beträge auch mal Debit- Karte.

@bsm eigentlich zu 99% mit ApplePay, also technisch gegenüber dem Geschäft anonymisierten Kreditkarte. Rest mit Kleingeld aus der Hosentasche, Kaffee und einzelnes Brötchen oder so.

@morre gute Frage. Würde dies aber wohl unter „Kreditkarte“ angeben.

@bsm ich hab von der sparkasse eine app die mein smartphone per nfc zur karte macht. Entsperren und wie mit der karte kontaktlos bezahlen. Die app ist ein eigener bezahldienst unter android.

@chran wenn es direkt belastet wird, dann würde ich dies unter „Debitkarte“ angeben, sonst als „Kreditkarte“.
Natürlich müsste die Möglichkeit zur Auswahl etwas differenzierter sein, konnte leider nur 4 Felder erstellen... 🙃

@frelsisbaratta @ilumium @qbi läuft unter Bezahl-Apps - konnte leider nur 4 Auswahlfelder erstellen.

@witti in den USA ist das viel üblicher als bei uns. Daran habe deshalb gar nicht gedacht. Danke für die Ergänzung 👍🏻

@bsm Vor Corona hauptsächlich Cash und Maestro.
Seit Corona fast ausschliesslich Maestro und Twint (Bezahl-App).

@bsm Ebenfalls meist mit Cash oder Debitkarte - einzige Ausnahme ist die Lunchcheck-App, mit der ich über NFC bezahle (aber vielleicht müsste ich das letztlich auch als Kartenzahlung betrachten, ist ja keine klassische Bezahl-App...).

@bsm Nutze inzwischen hauptsächlich die Revolut-App, also "virtuelle Kreditkarte" auf Guthabenbasis und bin damit sehr zufrieden. Man hat sowohl die fixe Kreditkartennummer, als auch immer eine "Wegwerfkreditkarte", deren Nummer nach Nutzung ausgetauscht wird. Selbst bei Leak der Hauptnummer hat man in 2 Minuten eine neue.

Moin 🖖 @bsm
Wobei, meine NFC Karte eine Debit-Kreditkarte ist. Und ich habe das mal mit der NFC Funktion der Deutsche-Bank-APP ausprobiert, funzt aber nicht so zuverlässig.

@bsm @Andiana Seit sogar mein Bäcker ein Einsehen hatte, zahle ich eigentlich nur noch per ApplePay, also Visa Debitkarte.

Ich kann mich kaum noch erinnern, wann ich das letzte mal was Bar bezahlt habe. 🤔

@bsm

Meist EC Karte. Hab und zu mit meiner Kreditkarte. Ganz ganz selten mit Bezahlapps wie Payback.

@bsm
"Wir" hier sind aber wahrscheinlich nicht sehr repräsentativ, denke ich mal.

@Hiker das kann schon sein aufgrund des hier vorhandenen bzw. höheren Datenschutz-Bewusstseins. Trotzdem fand ich es spannend 🙂

@bsm Klar, bestärkt mich auch, weiterhin möglichst Bargeld zu verwenden, auch wenn das immer wieder als völlig old-school und von vorgestern und innovationsfeindlich tituliert wird 😉

@Hiker ich mache das zwischendurch auch ganz bewusst! Im Moment ist die Karte natürlich besser, gesünder. Aber wir sollten uns das Bargeld nicht nehmen lassen.
@bsm

@BrauchC Meines Wissens gibt es keine einzige Studie, die Virus-Übertragung über Geldstücke oder Noten belegen würde. @bsm

@Hiker mag sein. Mir isses im Moment sympathischer, einfach bloß die Karte an das Display zu halten.
@bsm

@BrauchC Dazu desinfizieren wir uns im Minutentakt die Hände. Aber Corona ist natürlich eine Steilvorlage mehr, das Bargeld abzuschaffen (zu schmutzig, zu gefährlich). @bsm

@Hiker @BrauchC @bsm
Bargeld geht wohl durch weniger Hände als Einkaufswagen, die zZ überall quasi Pflicht sind

@Tecci Wahrscheinlich. Und bei jedem Eintritt in die Läden desinfizieren wir die Hände wieder. @BrauchC @bsm
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!