Die @malteserDE@twitter.com sollen ihre antidemokratische Ideologie wo auch immer austoben, aber dafür bitte keine Steuergelder für den Katastrophenschutz bekommen.

RT @welchering@twitter.com

Warum soll ich demokratiefeindlichen katholischen Adeligen Geld überweisen? twitter.com/welchering/status/

🐦🔗: twitter.com/welchering/status/

[9/9]
unbefangene Verkehrsforscher dürften Sie als WDR auch irgendwo auftreiben können.

Bitte bringen Sie Ihre Berichterstattung zum Thema allgemeines Tempolimit auf der Autobahn wieder auf den hohen Standard, den man als Zuhörer bzw. von Ihren anderen Formaten (z.B. Quarks) gewohnt ist.

Show thread

[8/9]
zu einem solch kontroversen Thema wie der Abschaffung der Richtgeschwindigkeit (bzw. Einführung des anlass- und verdachtslosen Tempolimits) auf der Autobahn ausschließlich einen Prof. Knie (pro) und den VCD (pro) zu Wort kommen lassen (und die mittlerweile neutrale Position des ADAC nur noch zusätzlich erwähnen)?
Hinweis: AVD und ACV sind immer noch für den Erhalt der Richtgeschwindigkeit, genauso wie "Mobil in Deutschland" [130-danke-nein.de/] - und echte,

Show thread

[7/9]
(!) Anekdote (!!) ergänzt. Anstatt sie so stehen zu lassen, wie der Simulationsexperte mit jahrzehntelanger Erfahrung sie abgegeben hat.

Was ist da los in Ihrem Haus?
Ist es in Zeiten von "Lügenpresse" rufenden "Realitäts-Kritikern" (sowie einer in Richtung Abschaffung des ÖRR agitierenden AfD) wirklich notwendig, dass Sie sich dem Verdacht des Kampagnenjournalismus aussetzen?
Glauben Sie nicht, dass Sie dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk einen Bärendienst erweisen, wenn Sie

Show thread

[6/9]
tief blicken.
Außerdem ist seine Rechtsauffassung, konkret was Einschränkungen sind, wie gut sie begründet werden müssen und was Verhältnismäßigkeit bedeutet, mehr als fragwürdig. Genauso wie seine Vorstellung davon, wer ab wann wen in seiner Handlungsfreiheit einschränkt, juristisch indiskutabel sein dürfte.

Von Hrn. Schreckenberg habe ich zuletzt im Jahr 2019 im WDR eine Stellungnahme gehört. Und diese wurde dann umgehend vom Moderator durch eine konträre persönliche

Show thread

[5/9]
davon trifft zu.

Insbesondere bei Thema Tempolimit und Verkehrsfluss widerspricht der Politologie Knie ohne mit der Wimper zu zucken dem dort führenden Experten, Physiker Michael Schreckenberg.
Anscheinend hat Knie aus seiner Zeit als Führungskraft in der Wirtschaft mitgenommen, dass die meisten Menschen Selbstsicherheit und Kompetenz nicht unterscheiden können - und trägt entsprechend vor. Alleine sein Herumreiten auf dem argumentum ad populum "Alle anderen haben..." lässt da

Show thread

[4/9]
Diskussion mit seinem Gegenüber einlies und sich stattdessen auf belehrende Predigden von oben herab beschränkte, konnten Ihre Kollegen dort nicht unbedingt voraussehen.)

Ihn aber in Ihrem Kontext einfach "Verkehrsforscher" zu nennen, halte ich für irreführend.
"Forscher" vermittelt Ihrem Publikum den Eindruck Hr. Knie würde an das Thema Verkehr neutral und ergebnisoffen herangehen, sowie unklare Datenlagen auch so bennen. Nach seinem Auftritt bei der DW muss ich sagen: Nichts

Show thread

[3/9]
kurz den Lebenslauf und die Aktivitäten dieses Herrn angesehen. [de.wikipedia.org/wiki/Andreas_]
Ganz offensichtlich hat er eine klare politische Agenda - oder wie soll man die öffentlich geäußerte (und von den Medien dokumentierte - siehe Quelle 11 bei Wikipedia) Forderung nach dem Verbot des Eigentums an Autos sonst verstehen?

Für das Streitgespräch der DW war er demnach eine vertretbare Wahl. (Dass er sich nicht auf die -eigentlich beabsichtigte-

Show thread

[2/9]
Sehr geehrte Programmverantwortliche des WDR,
sehr geehrte Mitglieder des Rundfunkrats,

für Ihre Meldung 'Laschet findet Tempolimit 130 "unlogisch": Warum Elektroautos kein Argument sind' (letzter Stand 05.07.2021) haben Sie eine Stellungnahme von Prof. Dr. Andreas Knie eingeholt und diesen schlicht als "Verkehrsforscher" vorgestellt.

Anlässlich eines anderen Medienauftritts ('Auf unseren Autobahnen: Vollgas oder Tempolimit von 130 km/h? | DW Nachrichten') habe ich mir nun

Show thread

[1/9]
Den unten erwähnten Videobeitrag muss sich niemand antun. Alex Gruhler versucht wenigstens zu diskutieren, Thinktank-Politologe Andreas Knie regt mit seiner Art aber nur auf.
Die DW rückte damit allerdings einen WDR-Beitrag für mich in ein anderes Licht - also habe ich versucht es in konstruktive Kritik zu packen... Ein Thread.

Nachtrag:
Meine Mail wurde zeitnah beantwortet. Da ich nicht darauf hingewiesen habe, dass etwas veröffenlicht werden könnte, werde ich den "Referenten für Energie- & Atompolitik" nicht wörtlich zitieren.
Inhaltlich ist man sich bewusst, dass es sowohl anschlussfähigere als auch effektivere Themen gibt. Gefühlte Zumutungen müssten aber angesprochen werden, gerade weil im Verkehrssektor zukünftig noch mehr klimapolitische Auseinandersetzung ansteht.

Show thread

Incredibly exciting to get official confirmation that Germany's health service (@gematik1@twitter.com) has standardised on Matrix for secure decentralised communications, targeting all 150,000 healthcare organisations in Germany(!!!) 🤯 Read all about it at matrix.org/blog/2021/07/21/ger 💉🇩🇪🚀

Der #Pegasus Skandal schlägt Wellen: Proteste in Indien, Ungarns Premier Orban unter Druck und Frankreich ermittelt: Nun beginnt international die politische Aufarbeitung. Es braucht strengere Kontrollen von #Bundestrojaner|n & Konsequenzen für NSO&Co! taz.de/Reaktion-auf-Smartphone

Cell Broadcasting wird gerade diskutiert. Zusammenfassung:
- Warnung an Betroffene per Text (ähnlich SMS)
- Nur empfangbar, wenn im Mobilfunk eingeloggt
- Auch nicht "smarte" Geräte können empfangen
- Ortung/Warnung erfolgt über eingebuchte Funkzelle
- Anders als behauptet: Datenschutzrechtlich unbedenklich

Insgesamt ein wichtiger/möglicher Baustein zur Katastrophenwarnung.

Wir gratulieren: 👏 Max Schrems /NOYB vs. Facebook hat vor dem OGH Erfolg gehabt! 👏 Nach dem zähen Weg durch 🇦🇹 Gerichte entscheidet nun der EuGH darüber, ob Facebook rechtmäßig ohne Einwilligung personalisierte Werbung schaltet.
golem.de/news/daten-gegen-serv

Schwarz/Gelb wird auseinandergenommen, weil sie laut Wahlprogramm mal wieder Reiche reicher machen wollen. Völlig zu Recht.

Unterdessen auf EU-Ebene:

« Heavy industry continues to benefit from exemptions ... under the existing ETS. But low-income households will receive no such privileges. As higher income households can transition to renewables, it will be the poor who pay the cost, as they continue to be locked into fossil gas infrastructure. The EC knows this »

friendsoftheearth.eu/news/fit-

Show older
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!