So. Jetzt hab ich mal die ganze Recherche zum Thema Aussterben der Menschheit und Klimakrise zusammen gefasst: keimform.de/2019/droht-das-aus

das war richtig viel Arbeit. Aber es hat mir einfach keine Ruhe gelassen. Wahrscheinlich wird es kaum jemand lesen, aber immerhin hab ich jetzt einen Link den ich unter diese Diskussionen hauen kann, die ich in den letzten Wochen immer wieder geführt hab.

@benni Ich habe den ganzen Artikel gelesen, als sehr interessant empfunden und bei Extinction Rebellion im Diskussionskanal verlinkt.
Deine Arbeit war also definitiv nicht umsonst!

@benni Ich kann allerdings auch jetzt schon sagen: In allen Texten von Extinction Rebellion, die ich bisher gelesen habe, bezieht sich das "Extinction" immer auf das Artensterben generell, nicht auf das Aussterben der Menschheit.

Es gibt mit Sicherheit viele Rebell*innen, die in der gerechtfertigten Panik mal vom Aussterben der Menschheit sprechen, aber die offizielle XR-Kommunikation tut das meines Wissens nach nicht.

@colomar mag sein. Es wird aber so gelesen und es ist meiner Meinung nach auch Absicht, dass es so gelesen werden kann und die Aktionen sind auch oft so gestaltet, dass sie diesen Schluss nahe legen.

@benni Aber ich hoffe, dass alle, die deinen Artikel gelesen haben, wenn man sie fragt "Wird die Menschheit aussterben?" mit etwas antworten wie "Nein, höchstwahrscheinlich nicht, aber die Welt, in der die Überlebenden leben müssen, wird schrecklich sein wenn wir nichts dagegen tun."

@benni Stimmt, da sollten wir die Kommunikation noch mehr schärfen, allerdings wird man solche Missverständnisse wohl nie ganz ausräumen können.

@colomar mein Eindruck ist nicht, dass das ein Missverstädnis ist sondern absichtlich so angedeutet wird, damit es so verstanden werden kann.

@benni Möglich, dass das von einigen Menschen bei XR so beabsichtigt wird.

Ich bin auch in verschiedenen Rollen der Öffentlichkeitsarbeit für XR aktiv, und ich werde solche Botschaften natürlich nicht verbreiten.

@colomar mir gehts auch eher um die Bewegung als Ganzes. Hab das schon in den unterschiedlichsten Versionen aus den unterschiedlichsten Ecken mitgekriegt.

@benni Schon klar.
Naja, im Diskussionskanal steht dein Artikel ja jetzt drin, geneigte Rebell*innen werden ihn hoffentlich lesen, du hast also sicher einen Effekt mit deiner Arbeit.

Ich glaube andererseits auch nicht, dass die Bewegung daran scheitern wird.

@colomar das glaub ich auch nicht. Berichte mal, falls Du irgendwelche Reaktionen mitkriegst.

Follow

@benni Zuerst hat jemand gesagt, dein Artikel selbst sei nicht wissenschaftlich.
Als ich geantwortet habe, dass du das ja nie behauptet hast, aber dafür ja wissenschaftliche Quellen zitiert hast, hat jemand anderes gesagt, empirischer Wissenschaft würde er nicht mehr trauen weil sie ja auch oft Konzernen diene.

Ich hoffe wirklich, diese beiden Menschen sind nicht repräsentativ für XR...

@colomar ist das ne lokale oder ne überregionale liste?

@colomar wie kommt man denn ohne empirische wissenschaft auf die idee es gäbe eine klimakrise und man müsste dagegen demonstrieren?

@benni Verstehe ich auch nicht. Aber ich vermute mal, das sind Menschen, die genau so lange an die Wissenschaft glauben, wie sie mit ihrer Meinung übereinstimmt.

@colomar finde ja auch spannend wie viele mit Zähnen und Klauen ihr Recht auf Aussterben verteidigen. Auch ne Form von Todeskult.

@benni In einem Artikel in der FAZ wurden wir als eine Weltubtwrgangssekte bezeichnet.
Ich würde den generell nach wie vor widersprechen, weil wir
1. Grundsätzlich wissenschaftsbasiert sind
2. Den Weltuntergang aufhalten wollen, statt uns ihm hinzugeben

Aber teilweise hat XR tatsächlich Züge von solch einem Kult.

@colomar Tja, so ist das halt mit der Dialektik der Aufklärung. Dem kann man vermutlich nicht entkommen.

@benni Naja, wir haben uns geeinigt dass Wissenschaft an sich gut ist und man auch nichts als Fakt behaupten sollte, was wissenschaftlich nicht bestätigt ist, aber darüber hinaus natürlich Menschen auch spirituell sein dürfen.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!