Follow

Zahlen und Übersicht zur Helmtragequote von Fahrradfahrenden: Die Tragequote erhöhte sich in 2020 um 3 %, weiterhin fahren aber ca. 3/4 ohne Helm.
radsport-news.com/sport/sportn
@mastobikes @mastobikes_de

@cyclistador @mastobikes @mastobikes_de
In den Niederlanden fährt niemand mit Helm. Weil sie dort alle so harte Schädel haben. Außerdem fährt da ja kaum jemand mit dem Rad 🤔
Das machen nur bekloppte Deutsche.
youtu.be/_-hGfdYWkwQ

@cyclistador @mastobikes @mastobikes_de

Ich bin ja auch für eine Helmpflicht bei der unfallmäßig am stärksten von Kopfverletzungen betroffenen Gruppe…
Demnächst also neben Gurt- dann auch die Helmpflicht, damit das Gesundheitssystem entlastet wird. Vielleicht verschiebt sich durch die Unannehmlichkeiten dann auch die Nutzung vom KFZ weg hin zu was ökologischerem

@HeyRay Wo finde ich denn die Zahlen zu den Belastungen des Gesundheitssystems durch vermeidbare Kopfverletzungen?

@mrwsl

Keine Ahnung… aber vergleiche letzter Abschnitt im OP verlinkten Artikel…

@cyclistador @mastobikes @mastobikes_de

Ich fahre grundsätzlich mit Helm. Besonders im Winter. Bin mal bei geringer Geschwindigkeit unbehelmt gestürzt. Hat mir eine Platzwunde eingebracht, die genäht werden musste. Und es gibt Schlimmeres. ..

@Hammut @cyclistador @mastobikes @mastobikes_de Ich trage als Sonnenschutz draußen ohnehin eine Kopfbedeckung, da kann sie auch gleich vor Verletzungen schützen.

@fenkt @Hammut @mastobikes @mastobikes_de @HeyRay @mrwsl @dewomser
Für mich wars als Kind/Heranwachsender immer Gewohnheit keinen zu tragen. Als ich aber mal ernsthaft drüber nachgedacht habe, fiel mir nur das (eitele) Argument der "Frisurzerstörung" als contra ein. Hingegen an einer womöglich unnötigen Kopfverletzung zu leiden/sterben hat schon schwerwiegendere Konsequenzen für einen selbst und die Nächsten.

@fenkt @Hammut @mastobikes @mastobikes_de @HeyRay @mrwsl @dewomser
Habe das Gefühl die Helmtrage-Quote könnte durch die zunehmen, weil die Fahrradläden einem, wenn man eh schon 4stellige Beträge hinlegt, auch noch einen mitverkaufen.

@lebochequirit Ich bin sehr zufrieden mit meinem Airbag-Schal. Es gibt übrigens auch sehr teure Helme, trotzdem deckt der Airbag den Nacken mit ab und schützt das Gesicht - was der Helm beides nicht tut. @cyclistador @mastobikes_de @fenkt @Hammut @mastobikes @HeyRay @mrwsl @dewomser

@andreas Der erste kostet 300 Euro. Wenn du (aus Gründen) einen neuen brauchst, liegt der bei 200 Euro. Ist allerdings nicht fürs Mointainbiken geeignet. @dewomser @mrwsl @Hammut @lebochequirit @HeyRay @fenkt @mastobikes @mastobikes_de @cyclistador

@cyclistador
Ich trage auch immer Helm beim Radfahren.
Habe auch ein "Frisurargument" erlebt, das nach einem Selbstunfall nur noch 50% Erwerbsfähig ist. Ich verdiene Geld mit dem, was ich im Kopf habe und nicht mit meiner Frisur. Daher ist diese kleine Versicherung auf dem Kopf für mich selbstverständlich.
@fenkt @Hammut @mastobikes @mastobikes_de @HeyRay @mrwsl @dewomser

@vilbi @cyclistador @fenkt @Hammut @mastobikes @mastobikes_de @HeyRay @mrwsl @dewomser

#imho Na ja wenn die Frisur wichtiger ist als der Inhalt des Kopfes finde ich das etwas befremdlich. Hängt aber immer vom Einzelfall des Inhalts ab 😎

@bm
Der Druck der auf das persönliche "schöne" Aussehen in vielen Teilen der Gesellschaft ausgeübt wird ist beträchtlich.
Das wirkt zurück auf Menschen, die sich dann mit verdrückter Frisur nicht mehr in die Öffentlichkeit oder Firma trauen.
Daher ist Überzeugung zum Helm, leider nicht so einfach.
@cyclistador @fenkt @Hammut @mastobikes @mastobikes_de @HeyRay @mrwsl @dewomser

@vilbi Ich hasse Kopfbedeckungen generell und mag auch nicht das schwitzige Gefühl eines Helms. UND die Frisur sieht danach wirklich sehr bescheiden aus.
Meine Lösung: Ich benutze einen Hövding. Genauer gesagt den dritten Hövding, denn zwei haben schon ihren Dienst tun müssen.
Oben ohne würde ich nicht mehr fahren.
@bm @cyclistador @fenkt @Hammut @mastobikes @mastobikes_de @HeyRay @mrwsl @dewomser

@Nasenspray
Die von dir genutzte echt gute Alternative gibt es leider nicht für 12,99€ beim Discounter des Vertrauens... daher ist das nicht Massentauglich.
@bm @cyclistador @fenkt @Hammut @mastobikes @mastobikes_de @HeyRay @mrwsl @dewomser

@vilbi Wohl wahr. Ich hatte beim ersten Kauf auch lange überlegt. Letztlich war mir mein Gehirn einfach die Sache wert.
So ein Helm vom Discounter, der schon bei Gegenwind vom Kopf abhebt (ich hatte so ein Ding schon an), ist ungefähr genau so gut wie gar kein Helm.
@bm @cyclistador @fenkt @Hammut @mastobikes @mastobikes_de @HeyRay @mrwsl @dewomser

@Nasenspray @vilbi @bm @cyclistador @fenkt @Hammut @mastobikes @mastobikes_de @HeyRay @mrwsl @dewomser

Mein vorletzter Helm war von Aldi und mein letzter ein Kauf bei einem großen Helmhersteller in Rudersberg.
Stellt sich raus, der Aldi Helm war eine Auftragsproduktion dieses Herstellers.

So gesehen ist Regent gut, dass die Discounter günstige Helme anbieten, da viele Modelle jenseits von 50€ nicht kaufen würden bzw. nicht als Einsteiger

@vilbi @bm @cyclistador @fenkt @Hammut @mastobikes @mastobikes_de @mrwsl @dewomser

Also das mit dem „schön“ ist mir pups… aber wenn, dann doch bitte auch vernünftig wirksame Helme.
Da landet man schnell bei den halb geschlossenen downhill teilen. Und das ist im normalen Radverkehr unhandlich und abschreckend

@HeyRay @vilbi @bm @cyclistador @fenkt @Hammut @mastobikes @mastobikes_de @mrwsl @dewomser
Naja, ich verstehe schon, wenn Menschen sich nicht mit ihrem äußeren wohlfühlen wenn sie nen Helm tragen und dass das dann einfach unangenehm ist.
Glücklicherweise ist ja heutzutage die Auswahl an Helm-Styles deutlich größer.

@cyclistador @fenkt @Hammut @mastobikes @mastobikes_de @HeyRay @mrwsl @dewomser

Sobald ich einen Helm finde bei dem ich nicht links und rechts noch eine halbe Faust zwischen Kopp und Helm stecken kann, trage ich ihn.
Anmerkung: Selbstschutz ist top, aber Helme (bzw. das Nichttragen derselben) werden auch gerne mal für's Victimblaming instrumentalisiert. Just sayin'

@cyclistador @mastobikes_de
Ausnahmsweise folge ich b. Fahrradhelmen mal der Argumentation d. „Rennleitung“/Cops, b. Demos zählen Helme der Protestierenden nämlich als „passive Schutzbewaffnung“ und ich finde im Straßenverkehr trifft das auch zu 😉

„Schöne Motorhaube hat ihr SUV da. Wär doch schade, wenn da ein Helmabdruck drin hinterlassen würde?“ 😈

(Wenn schon Kampfradeln, dann richtig.)

Aber auch ganz ohne #motorisierteGewalt kann man sich ziemlich böse maulen, was für 'nen Helm spricht.

@cyclistador @mastobikes_de
Helm beim Rad ist für mich zur Selbstverständlichkeit geworden. Zum Glück! Ich gehe auch immer zurück in die Wohnung, wenn ich ihn Mal vergesse. Genau das hat mir vor einem Monat den Schädel gerettet: Sturz bei Regen ohne Beteiligte mit Aufprall auf der helmgeschützten Schläfe 🚴‍♀️
Ich möchte nicht darauf verzichten :)
Wurde sogar schon von einem Fahrradladen dafür ausgelacht, dass ich zur Testfahrt einen Helm mitgebracht habe :/ tja

@cyclistador der soziale Druck meines Umfeldes hat dafür gesorgt, dass ich einen Helm trage und ein ziemlich dusseliger Alleinunfall bei dem ich seitlich ziemlich mit dem Kopf aufgeschlagen bin, hat den Rest an Überzeugungsarbeit geleistet. Ohne Helm wäre es mindestens sehr schmerzhaft geworden, mit Helm gab es nur ein angeknaktest Ego.
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!