Seit 2003 habe ich bei mir im Büro der Ehe- und Familienseelsorge für alles (mit offizieller Sondererlaubnis) #Linux benutzt. An die ständig wechselnde, total M$-verdongelte Arbeitsumgebung konnte ich mich jeweils mit einigen Klimmzügen anpassen. Jetzt ist es in großen Teilen damit vorbei: an meine dienstlichen Emails komme ich mit meinem Linuxrechner nicht mehr, ins Netz auch nicht, nach einem Wechsel der betreuenden Firma wurde mein Pinguin als Sicherheitsrisiko eingestuft. LOL und so schade.

@infoleck das Sicherheitsrisiko scheint mir in dem Kontext eher die neue betreuende Firma zu sein.

@datensalat Leider sind das Leute, die mit viel hippem Techsprech die Entscheider, die keine (denk Dir jetzt 10 Ausrufezeichen 🙄 )Ahnung haben, beeindrucken. M$-Zeug ist halt "professionell" - und irgendwie läuft es ja.
Mist, ey.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!