Follow

Brandenburg: Spitzenbeamter fordert Stopp der Kennzeichenerfassung - und wird versetzt

Die Polizei Brandenburg speichert seit Jahren jeden Tag 55.000 Kennzeichen. Nachdem der zuständige Abteilungsleiter im Innenministerium die Auto-Vorratsdatenspeicherung kritisiert, wird er versetzt.

Seit 2017 wurden keine Daten mehr gelöscht.

netzpolitik.org/2019/brandenbu

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!