Follow

Das "Year of the Linux Desktop" können wir vielleicht auf ewig knicken.

Das Year of Linux Gaming hingegen wird mit dem mindestens ebenfalls ein Meme mit Chance auf mehr. Oder so.

@deruku Ich schau immer mal ins Subreddit /r/steamdeck und staune, was dieses Gerät bei den Leuten an Kreativität und Begeisterung auslöst. Soweit ich das verfolge, arbeitet Valve auch intensiv an der Software. Auf jeden Fall ist das Gerät eine gute Ergänzung. Schade ist halt, dass man nicht wirklich sagen kann, was man unter Linux spielen kann und was nicht. Es ist nicht NUR Casual. Es sind auch MANCHE Shooter. Für wen ist das?

@kaffeeringe protondb.com/ ist eine gute Anlaufstelle wenn es um Kompabilitätsfragen geht, ich selbst hatte bisher mit meiner Sammlung Glück und habe alle probierten Games auch spielen können. Steams eigenes System zur Einstufung hat zwar noch Ungenauigkeiten und Lücken, das scheint mir bei der Geschwindigkeit der Entwicklung aber auch nur eine temporäre Kinderkrankheit zu sein.

@deruku Mir ging es nicht um einzelne Spiele. Die Datenbank kenn ich und ich spiel auch schon einiges unter Linux. Aber es funktioniert bspw. der Shooter nicht, aber auch Dorfromantik läuft nicht unter Linux. Man kann also nicht sagen: Wer eh nur Casual spielt, kann auch gut komplett auf Linux umsteigen. Noch nicht.

@kaffeeringe Von komplett umsteigen würde ich auch noch eine Weile nicht reden wollen, besonders nicht mit Hinblick auf Leute, bei denen alles "einfach laufen" muss. Momentan ist das noch etwas für Early Adopter und Bastelwillige. Das kann bei der Entwicklungsgeschwindigkeit aber in wenigen Monaten bereits anders aussehen.

Proton DB ist richtig klasse, Lutris wäre noch ne Alternative (siehe lutris.net/ ) auf @gamingonlinux bzw deren Homepage gibt es viele aktuelle News zum Spielen auf Linux auf englisch.
Spielen auf Linux würde ich es geht viel, nicht alles wie auf Windows, weniges läuft sogar besser, vieles gut, manches gar nicht. ;)
@deruku Ich bin ja mittlerweile eher selten Early Adopter, aber beim #SteamDeck musste ich zugreifen. Wollte sowas in die Richtung schon länger, mit zunehmendem Alter ist die Motivation in die "Gamer-Höhle" zu verschwinden weniger geworden. Bin aber nicht im XBox, PS oder Nintendo-Universum unterwegs und ich wollte nicht bei 0 starten.

Das Deck hat in der Software noch ein paar Ecken, die aber kontinuierlich verbessert werden. Ich mag es sehr - bin fast schon begeistert. 😄

@rwa Abgesehen von der Experience bei der Nutzung an einem externen Bildschirm war ich enorm überrascht wie gut das schon alles funktioniert. Inzwischen habe ich auf dem Ding durchgezogen und bin schon halb durch – und ich freue mich jedes Mal aufs Neue wenn ich das Teil in die Hand nehmen kann 😆

@deruku Ich bin schon länger auch zum zocken ausschließlich auf Linux unterwegs, die Zeiten wo ich wegen eines Spiels Windows genutzt habe sind lange vorbei. Wenn das Game nicht auf Linux läuft, dann gibts halt kein Geld dafür von mir.

Insofern war das Deck primär eine Umstellung für mich wegen dein Eingabemethoden - ich hatte seit Jahren keinen Controller mehr in der Hand. Aber das wird langsam... 😅

@rwa Ich unterhalte meinen Windowsrechner inzwischen auch nur noch zwecks Gaming, aber wenn ich den Zustand von Proton & Co. so betrachte habe ich das Gefühl diese Tage sind so langsam gezählt.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!