Follow

Wenn man wissen will, ob ein System krank ist ?
Hochschule Worms zahlte 2020 9829.56 € an Zoom , hat aber ein Rechenzentrum und lehrt Wirtschaftsinformatik.

Sicher gibts da Gründe warum die bezahlen. Meiner Meinung nach sind das aber genau die Gründe für ein kaputtes System.
fragdenstaat.de/anfrage/zahlun

Ich hab die Antworten auf meinen -Toot gelesen:

Antwort:
1.) Ich lebe in Worms deshalb ist für mich die HS-Worms ein Thema.🤔

2,) Sind ja nur 10k , Peanuts usw, ist die Verniedlichung von Argumenten für ein kaputtes System.💰

3.) Bologna ist nur die Rechtfertigung für das kaputte System 💰

4.) Wenn die Hochschule der Polizei beim enttarnen von Steganographie hilft, sich selbst aber nicht gegen Abschnorcheln von US-Firmen schützen will , dann ist das ein krankes System.💰

@dewomser sind diese "gründe" nicht mit Verantwortungsdiffusion weitgehend Kategorisiert? Von mir aus soll noch ein klein wenig Ausfallsicherheit mit eine rolle spielen.

@dewomser Wenn was schief geht ist der dienstleister schuld kann man nichts machen. 🤷

@dewomser @tk 10k€ für eine ganze Hochschule? Sorry, aber das hätte ich auch gekauft.

@letterus @tk Naja ganze Hochschule , (for applied Science) Worms ist keine Großstadt.. Aber trotzdem nicht gut

@dewomser @letterus Da wir 2020 alle nicht vorbereitet waren, ist es für mich nachvollziehbar, dass in diesem Jahr Zoom genutzt wurde.

Interessant wäre nun, ob 2021 weiterhin auf Zoom gesetzt wurde. Falls ja, wurde (wie wohl bei vielen Hochschulen) die Chance verpasst digitale Souveränität zu zeigen. Abgesehen vom Datenschutz...

@letterus Jupp. Teil des Problems ist leider, dass diese großen Anbieter momentan faktisch nicht über den Preis zu schlagen sind, zumindest wenn man dieselben Anforderungen (etwa Verfügbarkeit) anlegt. 😑
@dewomser @tk

@dewomser @nightowl meine Uni zahlt auch kräftig an Zoom, obwohl sie eine eigene Jitsi-Instanz betreibt, die aber keiner nutzt. Ob die keiner nutzt, weil die Qualität nicht stimmt, oder weil es einfach keiner kennt, vermag ich nicht zu beurteilen, weil es ja keiner nutzt. 🐔🥚

@dewomser Admins im öffentlichen Dienst werden glaub ich auf ungefähr E10 bezahlt. Nach https://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tv-l/west?id=tv-l-2021&g=E_10&s=1&zv=keine&z=100&zulage=&stj=2021&stkl=1&r=0&zkf=0&kk=15.5%25 kostet das den Arbeitgeber (inkl. Arbeitgeberbeiträgen, die da nicht berücksichtigt werden) zur Zeit um die 50k€ im Jahr im günstigsten Fall (Stufe 1).

Davon ausgegangen, dass die Hardwarekapazität ungenutzt rumsteht (was bei Videokonferenzsystemen unwahrscheinlich ist, die brauchen ziemlich viel Serverleistung für Transcoding, wenn die Bandbreitennutzung halbwegs akzeptabel sein soll), könnte sich ein Admin für das Geld, das Zoom nimmt, also 20% seiner Zeit mit dem Videokonferenzsystem befassen.

Das wäre ne ziemlich wacklige Konstruktion.

Keine Ahnung, ob das Zoom-seitig ein (risikokapitalfinanziertes) Lockvogelangebot ist oder als Mischkalkulation tatsächlich aufgeht, aber aus Sicht der HS ist das nicht deren Problem (solange sie in der Lage ist, gegebenenfalls auf ein anderes System zu migrieren).

Da wäre vielleicht eine spannende Folgefrage: "Wie sehen die Konzepte aus die sicherstellen, dass man sich nicht langfristig von einem Anbieter abhängig macht?"

@dewomser Mal im Ernst: für knapp 10.000 € kriegt man nicht mal einen Hiwi der da einen sicheren & funktionierenden BBB aufsetzt & das Jahr über wartet.

Die Alternative ist nicht "selber machen", die Alternative ist dass sich Hochschulen zusammenschließen - so wie es länderweite Projekte für Schulinfrastruktur gibt, braucht's das auch für Hochschulen. Solange es das nicht gibt ist für kleine Hochschulen Zoom immer billig & einfach.

@dewomser

Nö passt doch gut zum kapitalistischen System. Genau das solles doch. Bildung ist da ja kein Extrabreich, ist eben auch Bildung für dieses System. Mind.seit der Bolognareform sollte das klar sein. Ist übel. Muss man bekämpfen und aufklären.

@dewomser sieht in #Bayreuth nicht besser aus. Gibt es schon einen Link zu laufender IfG-Anfrage?

@dewomser danke, aber das verlinkt nur auf eine Suche und nicht auf eine entsprechende Anfrage (analog deiner erwähnten) an die Universität.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!