Gebt uns bitte Feedback zur Grafik, die das Fediverse, seine bekanntesten Plattformen und die Protokolle darstellt. Großen Dank an @imke für die Umsetzung.

Follow

@kuketzblog @imke Finde die Farbwahl zu eigenwillig und dysfunktional. Das dominante Pink sollte besser durch eine neutralere Farbe (Grau) ersetzt werden und die anderen sollten möglichst kontrastreich kombiniert werden. Gelb und Pink z. B. heben sich nicht besonders gut voneinander ab. Lieber einfache Grundfarben und eventl. noch Mischfarben 2. Ordnung, die klar kontrastieren.

@kuketzblog @imke Extreme Hell-Dunkel-Unterschiede (z. B. Schwarz) dürften dann auch unnötig sein bzw. für andere Elemente (Schrift etc.) reserviert werden können. Alternativ könnte man auch alles auf grauem Hintergrund machen und die Linien weiß/farbig mit weißer Schrift. Dann würden sich alle Farben wahrscheinlich besser abheben und die Grafik wäre insgesamt ebenfalls klar abgegrenzt.

@e_sphaera Ich finde einen weißen Hintergrund in sofern sinnvoll, als dass die Grafik dann bei Bedarf besser gedruckt werden kann, ohne Massen an Farben zu verbrauchen. @kuketzblog

@e_sphaera Das Pink kommt aus dem AktivityPub Logo. Die anderen Protokolle haben scheins keine eigenen Logos, deshalb habe ich da die Farbe des entsprechendes Dienstes gewählt (z. B. gelb für Pleroma, schwarz für diaspora, ...) Aber ist die Frage, wie notwendig dieser Wiedererkennungswert ist!? @kuketzblog

@imke @kuketzblog Nun ja, als formale Begründung, ok. Aber so viele Farben abstandslos zu kombinieren, die eigentlich dafür gedacht sind, isoliert Wirkung zu entfalten, ist halt schon, sagen wir, "mutig" ... :)

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!