Follow

Ich werde immer mal wieder gefragt, welche Wander-App ich empfehlen kann. Mein Favorit ist seit Jahren Locus Maps Pro (gibts aber nur für Android). Keine der Apps, die ich in den letzten Jahren getestet habe, kam da ran.

Thomas stellt auf TrekkingTrails zehn Wander-Apps vor und nennt deren Vor- und Nachteile. Sein Testsieger in der Kategorie Standalone-App ist ebenfalls Locus Map Pro.

trekkingtrails.de/wander-app-t

@einfachbewusst
ist . Das ist für mich entscheidend. Es kann inklusive allen Erweiterungen und Live Abo kostenlos in heruntergeladen werden.

@mondstern @toaskoas @einfachbewusst Es nimmt sich den Platz, den es für die Offline-Karten benötigt! Wüsste allerdings auch nicht, wie man das besser machen sollte...

@toaskoas @einfachbewusst
Eigentlich ist OsmAnd auch mein Favorit (und tatsächlich auch die einzige Kartenapp auf meinem Smartphone), aber die Suche in der App ist meiner Meinung nach eine halbe Katastrophe. Oder ich bin zu blöd dazu...

@astronav @toaskoas @einfachbewusst

Suche in #OsmAnd ist okay finde ich, zumindest um längen besser als openstreetmap.org. Benutze öfter Osmand um Dinge zu suchen, auch wenn ich grade eigentlich am Rechner sitze.

Ja, natürlich ist Google's Suche (meist*) besser, aber die haben da auch ein bisschen andere Voraussetzungen.

* Tatsächlich finde ich die POI Suche in OsmAnd oft besser als GMaps, vermutlich weil die Datenbasis bessr ist.

@astronav @toaskoas Suche in Locus Map funzt super. Hat vorhin sogar das Möbelhaus und ein Cafe gefunden.

@toaskoas
@einfachbewusst
Ja, OsmAnd ist bei mir aber wieder vom Handy geflogen. Locus ist einfach nen gutes Stück besser, da war OS bei mir nicht mehr ausschlaggebend.

@alexanderebhart
Ich mag eigentlich Locus Pro auch sehr und komme mit OsmAnd nicht so 100%ig klar. In letzter Zeit benutze ich vermehrt Trekarta aus F-Droid. Benötigt etwas Eingewöhnung, könnte sich für mich aber zu einer ernsthaften Alternative mausern.
@toaskoas @einfachbewusst

@alexanderebhart @toaskoas @einfachbewusst Locus Map habe ich früher begeistert genutzt; besonders menion's Ansatz zum Thema Privacy (Adressbuch-Zugriff über separates Addon) hatte mir imponiert. Habe sogar die Pro gekauft. Aber der Zwang zu Play Diensten (für Lizenzprüfung) hat mich dann vertrieben.

Seit Jahren sind meine Andys "G-free", und ich bin weitgehend happy mit OsmAnd~ aus F-Droid. Locus ist stellenweise besser, ja – aber OsmAnd ist gut, FOSS – und passt zu meinen Bedürfnissen.

@alexanderebhart @IzzyOnDroid @toaskoas @einfachbewusst

Ich kann euch Magic Earth empfehlen. Nutzt die gleichen Karten wie osmand aber das Interface ist um Jahre einfacher und besser.
Sogar inkl. Echtzeitverkehr

@einfachbewusst Leider geht der verlinkte Test nicht auf Datensicherheit ein! Beispiel: wozu braucht eine KOSTELOSE App meinen Namen und meine Mailadresse? Oder Google-Einbindung zur Analyse? Außerdem wird der Eindruck erzeugt, Locus Maps koste einmalig 9,90€ - was falsch ist. (steht sogar im Playstore). Bei OSMand ist ja auch jedes kostenpflichtige Modul aufgelistet.

@Rako_Lohgar Also ich habe vor Jahren einmal für Locus Maps Pro gezahlt (ich denke, es waren 5 Euro) und seitdem ist es kostenlos. Die KaOSM-Wanderkarten hole ich mir kostenfrei bei Openandromaps.

@einfachbewusst
Es fehlt für mich ein entscheidendes #Bewertungskriterium: #Datensicherheit bzw. #fair verarbeitete Daten.

Gerade wenn es um #Standortdaten geht, sollte der Nutzer darüber informiert werden, ob und welche Daten z.B über welche #Tracker, #Werbenetzwerke oder #AppMetricTools an wen weitergegeben werden. #OpenStreet #Map

@einfachbewusst Sagen wirs so: Die non-pro Version hat die üblichen G+FB Wanzen an Bord, wie es bei der Bezahlversion ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich bleibe bei Osmand~, das ist zwar komplex, funktioniert aber ziemlich gut, gerade beim Wandern.

@einfachbewusst Ich bin von Locus Maps Pro im Zuge meiner "degoogle-isierung" auf OsmAnd+ gewechselt. Open Source ist leider ein unschlagbarer Vorteil und mit /e/-OS und GoogleApps freiem Smartphone sind meine Daten halt zumindest weitestgehend in meinen eigenen Händen.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!