So. Jetzt für den letzten Rest des Wochenendes doch noch irgendwas machen, was nicht in irgendeiner Weise zielführend ist.

Am Montag habe ich im Kino "Der Rausch" gesehen und dazu ein alkoholfreies Bier getrunken.

Food - Rotkohl 

Jedes Mal, wenn ich Rotkohl schneide fasziniert mich das ausgesprochen ästhetische Design.

Sonntagsgedanken - für's Protokoll:

Nach Studium und Promotion - und darin viel Auseinandersetzung mit ökonomischen Theorien und der Nachhaltigkeitsdebatte - kam eine Phase, in der ich dachte, dass es sich nicht weiter lohnt, neues Wissen aufnehmen und dass das, was jetzt da ist, jetzt die Basis dafür ist, einfach zu machen.

Jetzt entdecke ich immer wieder neue interessante Wissensfelder und Diskurse und mir schwant, dass es mit dem Lernen und Entdecken jetzt einfach so weiter geht.

Lese gerade "Exit Racism" von Tupoka Ogette.

Ein großartiges Buch, welches einem einige Schuppen von den Augen fallen lässt.

Dieser freundliche Geselle hat übrigens am vergangenen Donnerstag meinen Weg zur Arbeit gekreuzt.

Heute Familienausflug ins Impfzentrum gemacht. Schön war's gewesen ☺.

Diese Möwe hat mir gestern mein Fischbrötchen geklaut.

Seht Ihr, wie garstig sie guckt?

10 Minuten auf die S-Bahn warten ist auch nur 3x "Here comes your man" von den Pixies anhören.

Habe wirklich lange drüber nachgedacht und ich fürchte, mein Lieblingsfilm ist "Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück"

Show older
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!