Follow

Ich überlege seit längerem, eine automatische oder halbautomatische Löschanlage für den Drucker zu bauen.

Idee: Rauchwarnmelder schlachten und einen digitalen Ausgang finden, mit SPS verbinden und überwachen. Bei Alarm sofort Spannung kappen, Nachricht an mich senden und kurz auf manuelles Eingreifen warten, dann nen modifizierten CO2-Löscher betätigen...

Vielleicht vor Auslösung noch Plausibilitätsprüfung über Temperatur.

Ich weiß nur nicht, ob ich wirklich so ein Monster erschaffen will...

Also, nicht, dass ich besonders große Sorge habe, aber das ist halt ein Gerät, das mit dem Schmelzen brennbarer Stoffe arbeitet und dabei mehrere Teile auf hohe Temperaturen erhitzt.

@fmai
Öööhhm...Drucker nur einschalten, wenn der grad auch benutzt werden soll?
Erheblich weniger Aufwand.

@wuffel Das sowieso. Aber der läuft halt auch mal 10h am Stück und ich sitze nicht 10h am Stück davor.

@fmai
Ach, n 3D Plastikschmelzdings, ok.
Ich assoziier bei Drucker noch eher so nen Papierbuntmachapparat.

@fmai
Hatte mich bisher auf die Marlin Firmware verlassen. Ist das Risiko denn so hoch?

@alerich mir geht's dabei nicht unbedingt um Fehler der Software, sondern eher um Fehler der Hardware. Da gibt es viele Möglichkeiten für Fehler, die für die Software nicht zu entdecken sind.

Abgesehen davon sind die Geräte fast alle Minusschaltend. Wenn es zu einem Schluss mit dem Gehäuse kommt (Kabeldefekt), gibt es keine Sicherung oder PWM-Steuerung mehr und es liegt quasi 100% Leistung an. Das ist generell ein schlimmes Problem.

@fmai Ohne selbst jemals einen 3D-Drucker live erlebt zu haben, finde ich trotzdem, allein anhand Deiner Beschreibung, den Gedanken sehr vernünftig.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!