Ich habe uns einen ganzen Schwung neue Akkus bestellt, der Verbrauch an AA- und AAA-Zellen nahm in den letzten zwei Jahren Kinderspielzeugbedingt stark zu und meine vorhandenen paar Akkus haben schon einige Zyklen auf dem Buckel.

Um das zu organisieren entsteht auf meinem Schreibtisch gerade ein Akku-Spender für die beiden Größen. Diesmal quick and dirty, 0,3mm Schichthöhe, dicke Wände (also keine Füllung in den Wänden) und schnelle Fahrt.

@3ddruck

@fmai Sehr praktisch das Ding auch wenn es manchmal nicht so flutscht wie es sollte :)

@fmai Die Batterien rutschen ab und zu nicht richtig nach

@fuesstest ach so, verstehe 😁 ja, das zeigt sich dann in der Zukunft. Bisher funktioniert es so, wie es soll.

@fmai @3ddruck

Noch ein Aufsatz für 9-V-Blöcke?

Lasche für Batteriefach-Schraubendreher?

Spannungsprüfer, um volle, halbvolle, halbleere, leere zu unterscheiden?

Integriertes Ladegerät?

D., der meistens Batterien statt Akkus einsetzt. Sonst wäre er dauernd am Tauschen. Viele Spielsachen, aber jeweils nur selten genutzt. Akkus lohnen sich da nicht.

@domasla 9V-Blöcke haben wir tatsächlich gar nicht, aktuell hat alles AA- bzw. AAA-Zellen.

Schraubendreher habe ich eh in einer Schublade am Schreibtisch.

Das Ladegerät hat einen Spannungsprüfer drin 😁

Soll ja kein Monster werden.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!