Luca App 

Drüben beginnt gerade der Trollsport, sich ein Fake-Profil bei Luca zu klicken und sich dann über öffentlich gepostete QR-Codes bei Geschäften einzuloggen, um deren Gästecounter hoch zu treiben (es gibt eine Höchstzahl, wenn die erreicht ist, können keine weiteren Menschen sich anmelden, auch nicht vor Ort).

Das ging schnell.

Luca App 

Weiterhin hat wer ein Bash-Script gepostet, das einen gültigen QR-Code generiert, der auf dem Smartphone angezeigt und im Geschäft gescannt werden kann, vom Luca-System akzeptiert wird und den Counter hoch zählt, aber keinerlei Daten beinhaltet und keine Registrierung benötigt.

Die Macher sagen, das sei so gewollt, es findet keine Prüfung statt.

Follow

Luca App 

Ich darf gar nicht weiter dazu lesen... Zoos nutzen die App. Es gibt einen Code, mit dem sich alle Besucher:innen des Areals anmelden sollen. Ein Code für 20ha Land. Und niemandem scheint im Vorfeld aufgefallen zu sein, dass das Gesundheitsamt überhaupt kein Interesse daran hat, zu wissen, das 1500 Leute gleichzeitig irgendwo auf 20ha unterwegs waren.
Außerdem gibt es keinen funktionierenden Check-out. Wer eingecheckt ist, bleibt eingecheckt.
Auschecken geht wohl über den Standort.

Luca App 

Im Falle des Zoo Osnabrück wären Menschen mit Luca und Standort-Checkout nur im Umkreis von 500m um den Eingang auch in der App anwesend. Das Gelände ist natürlich auch kein Kreis, das Feature funktioniert also generell nicht für Flächen.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!