Follow

Hier gibt's doch sicher Eplaner*innen und Anlagenbauer*innen, oder? Wie realisiere ich denn einen Wiederanlaufschutz bei einer Anlage mit Schlüsselschalter? Gibt es da ansprechende Lösungen, die nicht sonderlich teuer sind? Muss kein Sicherheitsrelais wie von Pilz sein.

Bzw. würdet ihr mir zustimmen, dass das mit einem einzelnen Schalter, der nur an und aus kann, etwas kompliziert sicherzustellen ist? Ich müsste ja beim Einschalten der Spannung auswerten, ob der Schalter ungefähr gleichzeitig schon an ist.

@fmai Separater Ein-Taster, der ein Relais anzieht, was aber nur möglich sein darf wenn der Schutzkreis geschlossen ist. Müsste das nicht reichen?

Ich konstruiere keine Anlagen in dem Sinne, aber wenn mich mein Gedächtnis nicht tauscht müsste das reichen. Oder meintest du was anderes?

@KopfKrieg ja, das Problem ist, dass es dieser eine Schlüsselschalter bleiben soll.

@fmai Hm, es gibt auch Softwareschalter die für so Dinge zugelassen sind, aber i.d.R. nimmt man trotzdem Hardware.

Recht viel mehr weiß ich dazu aber auch nicht, bin schon zu lange aus dem Thema draußen.

@fmai Ich bin mal meine Anlagen im Kopf durchgegangen. Aber überall wo ein Abschlatzustand gehalten wird bis ein bewusstes Wieder-Einschalten erfolgt, ist ein Not-Halt-Schaltgerät mit Freigabekontakten im Spiel (z.B. phoenixcontact.com/online/port)
Dieses eine Beispiel einer Motoransteuerung habe ich gefunden. Wenn ich richtig sehe, blockiert der Motorschutzschalter bei Ausfall die Spannungsversorgung der Schaltlogik. Aber das passt vermutlich nicht ganz für deinen Anwendungsfall.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!