@buckaroo Darf ich fragen wo man so etwas bekommt und was das ca. kostet? Ich habe ja aus klimagründen beschlossen nur motorlos zu fliegen und bin jetzt auf die Idee gekommen, meine Motorflugambitionen evtl. in einem Flugsimulator zu kompensieren.

@hase Klar, kein Thema. Das ist der Thrustmaster Warthog, das Non-Plus-Ultra in Bezug auf HOTAS-Joysticks, egal welche Testberichte man liest, alle kommen zu dem Ergebnis: Gibt nichts besseres. Und ja, das Teil fühlt sich sehr sehr wertig an, alleine der Joystick und die Kippschalter. Einziger Nachteil: Der Preis, 469 Euro.

Dann nimmt man sinnvollerweise auch noch Pedale dazu - für das Seitenruder, wobei man das theoretisch auch via einer der vielen Knöpfe am Schubregler irgendwie simulieren kann, ist aber keine gute Lösung. Ich habe die Thrustmaster TFRP-Pedale, Kosten: etwa 99 Euro.

Dann gibt es noch den Tisch, auf dem ich das montiert habe - den brauchte ich weil mein Schreibtisch etwas zu niedrig ist (oder ich etwas zu groß bin :-)), meine Knie passen nicht unter die Schreibtischschubladen, also müsste ich die Pedale nach vorne ziehen, die rutschen aber bei Gebrauch etwas nach hinten, und werden dann unbequem zu nutzen. Der Tisch hat etwa 129 Euro gekostet.

Joysticks & co sind aktuell teilweise schwierig zu bekommen, bei Amazon war das nicht auf Lager, Liefertermin unbekannt (die Pedale hatte ich per Zufall noch bekommen), den Warthog und den Tisch habe ich von Alternate: https://www.alternate.de/Thrustmaster/Hotas-Warthog/html/product/695922 (Warthog), https://www.alternate.de/Wheel-Stand-Pro/Deluxe-V2-Halterung/html/product/1534041 (Tisch).

Was Du auch machen kannst für den Anfang: Den Thrustmaster T.Flight Hotas One (oder X/4, was auch immer). Den habe ich auch, da braucht es keine Pedale, weil der Joystick drehbar ist um die Pedale zu simulieren. Hat ein exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis, etwa 80 Euro. Ist natürlich nicht so hochwertig wie der Warthog, aber der spielt ja in einer eigenen Liga und um zu testen, ob Flugsimulation das richtige ist, ist es sinnvoll - statt gleich so viel Kohle herauszujagen und festzustellen dass es doch nicht das richtige ist, exakt aus dem Grund habe ich auch den Hotas One zuerst geholt und dann nun aufgerüstet :-)
Follow

@buckaroo Super, vielen Dank für die Infos! Das Motorflugzeug, das wir zum Schleppen der Segler verwenden, kostet 120€/h. Ich hätte also kein schlechtes Gewissen 700€ für dein Setup auszugeben. Da wäre im Vergleich zum Motorfliegen immer noch Geld gespart und CO2 blase ich auch keines in die Atmosphäre... :awesome:

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!