Pinned post

Nach fast fünf Jahren verlasse ich den (immer noch) fremden Planeten wieder und kehre zurück in meinen alten Arbeitsbereich als Entwickler im Umfeld von Bibliothek, Open Science und Open Source. Am 1.7. fange ich an bei der @TIBHannover@twitter.com und ich freu' mich sehr drauf, auch wenn ich mit viel Wehmut die @OSKoblenzerStra@twitter.com verlasse. Wer sich für die Gründe meiner Kündigung interessiert, kann sie hier nachlesen: hbxt.org/2022/05/15/schulexit.

Rebased to fedora:fedora/37/x86_64/silverblue within minutes(!). @teamsilverblue is just amazing...

The container-commandos (Coloring Book).

"A crack team of individual superheroes, each with strengths tailored for specific container
purposes, all collaborating together butno single one overriding all..."

Ich mal jetzt mal aus. Fortbildung :-)

docs.fedoraproject.org/en-US/f

Ist übrigens nicht so, dass die Behörde bei Kündigungen mal nachfragen oder womöglich Bleibegespräche führen würde. Kündigung schreiben, nach drei(!) Wochen kommt die förmliche Bestätigung, fertig. Lag bestimmt an mir ;-)

butenunbinnen.de/nachrichten/s

The more I work with ,
, and the more awesome it all gets. Having isolated dev environments is so much more comfortable, save, and reliable.

Sorry for advertising ;-)

OK, jetzt weiß ich, warum ich eine ordentlich vergrößernde Handy-Kamera brauche

Ganz üble Methode, nicht nur bei Grundschullehrer:innen verbreitet.

Aus: Claire North, Die vielen Leben des Harry August

Auch ein schönes Resultat des : Man schafft den Job ohne Sonntagsarbeit und hat wieder mehr Zeit für die wichtigen Dinge des Lebens.

Tried to edit a 2.8M HTML file with VSCode. Crashes frequently. to the rescue.

Also meinetwegen kann der Auftakt jedes Jahr in Dänemark stattfinden .

hat auch Vorteile, z.B. kann man hemmungslos den ganzen Tag gucken 😁

Ich mag ja und auch . Aber wenn am ersten Arbeitstag im neuen Job die Maschine während einer VK gleich zweimal crasht, ist das ja auch irgendwie ein deutliches Zeichen :-( . So, back to

Mein geht heute zuende. In Quarantäne.

Allen Kolleg*innen im und wünsche ich weiter viel Durchhaltevermögen und ganz viel Freude am Job. Wir sehen uns! :-)

Fieber, Husten, Schnupfen, Kopfschmerzen: alles OK. Aber dass jetzt der Geschmackssinn weg ist, verzeih' ich Corona nicht.

"Wenn es nicht freudlos, anstrengend und ermüdend ist, dann darf man das nicht Arbeit nennen. Und auch nicht Schule. Früh übt sich, wer später klaglos Würmer fressen soll."

taz.de/Spaeterer-Unterrichtsbe

PCR Test natürlich positiv. Immerhin krieg ich so vor meinem Jobwechsel am Freitag noch ein paar Tage Zwangspause. Nur dass die von den 5. Klässlern heimlich geplante Abschiedsparty jetzt ausfallen muss, ist sehr traurig.

"Die Nutzung des Stadtraums als Parkplatz ist ein fundamentales Missverständnis"

Manifest der freien Straße
strassen-befreien.de/

War irgendwie klar, dass es mich in meinen letzten Schultagen doch noch erwischt. 🤬

Show older
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!