Heute in der Tagespresse: Studie deckt auf, dass die Ungleichheit des Vermögens größerer ist, als vermutet: 1% der Reichen besitzten 35% des Vermögens oder 10% besitzen ca. 2/3 des Vermögens.
Wundert sich eigentlich wirklich jemand, dass wir viele Menschen in der Gesellschaft "verlieren"? Es gibt nicht viele Gründe, warum diese nicht "Protest" wählen sollten. Warum sollten die einen Staat seit "Harz 4" eigentlich noch ernst nehmen?

hhl boosted
hhl boosted
hhl boosted

und das echte Leben:

Schlechte Noten für Videokonferenzdienste
heise.de/-4835808

Warnung vor unüberlegtem Einsatz von Microsoft-Produkten
heise.de/-4836018

Und erst gestern wollte in der Besprechung mit der Leitungsebene (einer Landesbehörde) mal wieder niemand meine Sorgen und Hinweise hören.

Als ITler bin ich am Ende meiner Kräfte angelangt. Die Dummheit und Ignoranz gewinnt. Ich kapituliere.

Ach ja: seit Monaten ist der Posten des Datenschutzbeauftragten vakant.

Kommentar: Der digitale Seuchenpass darf keine Lösung sein

Zitat: "Wenn man das Leben von Menschen aufgrund von freiwilligen Maßnahmen stark einschränkt, hören diese Maßnahmen per definitionem auf, freiwillig zu sein."

heise.de/-4717904

Axel Voss im Interview: „Wer die App hat, soll zuerst wieder ins Restaurant dürfen“

Ja klar, alles freiwillig, nur wenn Du die App nicht nutzt bzw nutzen kannst bist du eben raus...

Corona hat ein Vorteil: Die Masken fallen, trotz Maskenpflicht.

hhl boosted

"Trotz massiver Kritik hat das Bundeskabinett den umstrittenen Gesetzentwurf zur erweiterten Bestandsdatenauskunft und Meldepflicht ans BKA auf den Weg gebracht."

Dieses Gesetz stellt eine empfindlichen, nicht hinzunehmenden Eingriff in jedermanns Grundrechte dar. Es ist höchste Zeit sein Kreuzchen nicht mehr bei , oder zu machen.

heise.de/newsticker/meldung/Ka

Wenn 70 % der Probanden davon überzeugt werden konnten, ein angebliches Verbrechen in der Vergangenheit begangen zu haben, was können dann erst Datensammlungen über unser gesamtes Handeln und mit uns machen? Ist eine unbemerkte Diktatur möglich? Brauchen wir wirklich noch mehr Datensammlungen und Zugriffe darauf ?
Ich sehe unsere Freiheit und unsere gesellschaftliche Ordnung gefährdet!

Das getäuschte Gedächtnis - 3sat-Mediathek

3sat.de/wissen/wissenschaftsdo

hhl boosted

Nur zur Erinnerung: Datenschützer sind nicht gegen Digitalisierung, sondern für eine bessere Digitalisierung. Wir lehnen bestimmte Geschäftsmodelle ab, die IT-Sicherheit vernachlässigen und Datenschutz ignorieren

hhl boosted

😖 Das schlimmste an dieser unqualifizierten Debatte zu #5G, #Huawei und „Die Kinesen tun Löcher ins Netzwerk häcken!!1!elf“-Debatte in Medien, Kabinett und Parlament ist, dass ALLE seit Jahren (und seit #Snowden!) wissen, dass #US-amerikanische Netzwerkausrüster wie Cisco, Juniper & Co. bewiesenermaßen genau so durchlöchert sind! 🗑️
dazu auch: m.heise.de/security/artikel/Be

Und wer jetzt nach 'nem theutschen Siemens-Volksdampfrouter ruft, sei herzlich die #CryptoAG / #Rubikon um die Ohren gehauen! 😡

hhl boosted

Diese #Cryptoleaks sind übrigens ein gutes Beispiel, das demonstriert warum nicht nur Open-Source-Software sondern auch Open-Source-Hardware gerade im Cryptobereich sehr wichtig ist.

Auch dieser Fall zeigt, wie wichtig freie Presse ist, auch öffentlich-rechtliche! Wer freie Presse behindert oder gar verbieten will, hat was zu verbergen...

: Wie BND und CIA alle täuschten

zdf.de/nachrichten/politik/cry

... und WIR haben ein Problem mit ???

: CIA und BND steckten jahrzehntelang hinter Verschlüsselungsfirma

Die CIA und der BND haben über Jahrzehnte Hintertüren in Verschlüsselungsgeräte für Regierungen in aller Welt eingebaut. Was sie dann erfuhren, blieb geheim

heise.de/-4658033

Was ich mich immer bei diesen Diskussionen frage: Geht der Gesetzgeber und der größte Teil der Bevölkerung davon aus, dass wir auf immer eine demokratische Situation mit Gewaltenteilung und freier Presse haben? Was machen wir denn, wenn unsere (Gesundheits)Daten alle nur noch von Gesetzen geschützt werden, diese aber z. B. bei einer faschistischen Diktatur nichts mehr Wert sind?

Vorratsdatenspeicherung: Bundesregierung will Datenzugriff für Geheimdienste | heise online

heise.de/-4657402

hhl boosted

Kommentar: Eine Klarnamenpflicht würde viele Stimmen verstummen lassen.

heise.de/-4654679

hhl boosted
Und stöhnend schlagen wir die Hände vors Gesicht.

#Klarnamenpflicht hilft nichts gegen Hass und Bedrohung im Netz. Es gefährdet nur Menschenleben. Ist es wirklich das, was man will?

#NetzDG
@fiete_stegers@twitter.com:

So konkret war es nie: Niedersachsen und M-V wollen im Bundesrat eine Gesetzesänderung für eine Klarnamenpflicht für Social-Media-Dienste einbringen ndr.de/nachrichten/ni… #NetzDG
Hass im Netz: Identifizierungspflicht geplant

46 Millionen Euro... - was könnte man damit machen? Für Schulen, soziale Einrichtungen, usw.?! Wie viel "Kultur" darf sich die Gesellschaft leisten, wenn es gleichzeitig Menschen schlecht geht? Wie viel "Kultur" muss man sich leisten, braucht der Mensch, damit es ihm nicht schlechter geht? Ich weiß es nicht, komme aber gerade schwer ins grübeln....

Show thread
Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!