Liebe Anarchist:innen, 

euer Begehr die Polizei abzuschaffen kann ich sehr gut verstehen. Was mir nicht so klar ist, ob ihr damit meint, dass dies sofort passieren muss, oder sich auf die Zukunft bezieht, wenn alle Menschen so ausgeglichen sind, dass Gewalttaten nicht mehr passieren?

Ich habe mal mitgekriegt, dass im Zuge einer öffentlichen Veranstaltung eines autonomen Hausprojekts etwas sehr Schlimmes passiert ist und der Konsenz der Bewohner:innen war keine Polizei einzuschalten!

Liebe Anarchist:innen, 

@ida

Keine Polizei einzuschalten hat den Grund dass das die Situation wahrscheinlich nicht verbessern würde. Die schlimme sache ist ja schon passiert und lässt sich nicht mehr verhindern. Und Gefängnisse z.B. oder allgemein die Polizei sind nicht gut darin zukünftige schlimme sachen zu verhindern.

Würde dir da z.B. diesen Vortrag hier empfehlen bzw dich allgemein mit dem Thema "transformative Gerechtigkeit" auseinanderzusetzen. So heißt das, wenn Anarchist:innen in organisierter Art und Weise mit solchen schlimmen Sachen umgehen.

gegengewalt.bandcamp.com/track

und dazu eine folgeempfehlung an @Gegen_Gewalt

Liebe Anarchist:innen, 

@ida

bzw der vortrag den ich oben erwähnte ist teil von einem größeren workshop, den du hier angucken kannst: gegengewalt.bandcamp.com/album

das bezieht sich zwar auf sexualisierte gewalt in communities (also bspw wenn in einem hausprojekt eine person vergewaltigt wird), aber ist sicherlich auch in einem größeren kontext anwendbar.

Also die methoden sind halt teilweise anders, obige transformative gerechtigkeit geht davon aus dass eins mit gewaltausübenden personen reden kann. Wenn das nicht möglich ist, gibts aber auch dann verteidigungsstrategien.

Follow

Liebe Anarchist:innen, 

@fruechtchen Abschliessend möchte ich zu dem eigentlichen Auslöser meiner Frage noch sagen, dass ich davon ausgehe, dass die meisten Anarchi hoffentlich nicht in so einer Extremsituation waren und aus mangelndem Weitblick zu einer no-police Haltung kommen, aber viele zusätzlich noch eine ausgrenzende Haltung gegenüber Menschen haben, die nicht dieser Ansicht sind und es höchst bedauerlich ist, das man aus dogmatischen Gründen nicht zusammenhält gegen Faschos z.B.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!