Follow

Überfall poppen gerade Webseiten auf um sich bundesweit Impftermine zu klicken. (z.B. corona-impftermine.net/ )

Wie vertrauenswürdig sind solche Seiten? Scheint mir bei manchen so, dass die hauptsächlich personenbezogenene Daten sammeln wollen.

Und wenn sie vertrauenswürdig sind, sollten die genutzt werden oder nehme ich damit anderen einen Termin weg die ihn vielleicht eher gebraucht hätten?

@igami

Das Land Niedersachsen hat so eine Seite, aber das scheint ein potemkinscher Fassadenbau zu sein.

Von allen Leuten, die ich kenne, die da sich eigetragen haben (auf amtliches bzw ärztliches Anraten )
hat noch niemand einen Termin darüber bekommen.
Nur ne Mail, wenn man beim 20 Anmeldeversuch mal Erfolg hat:
"Sie sind berechtigt, auf der Warteliste zu stehen"
Verarschen kann ich mich selber.
Das Gelaber von 40% Geimpften...
Ich kenn 3 Leute, die zumindest eine Impfung erhalten haben.

@igami Die Seiten, die ich verwendet habe, haben keinerlei Daten erhoben sondern Eingabe erfolgt erst bei der Registrierung im Impfzentrum, will die Vermittlungsseite Daten haben ist wohl grundsätzlich Vorsicht geboten ...

Und da die "offizielle" Vermittlung (hier in BW die 116117 Website) ein reines Lotteriespiel ist und keine Priorisierung vornimmt, hatte ich auch keine Gewissensbisse, Hilfsseiten (konkret "Impfradar") zu verwenden

@loehwe das gabs als Flyer die Anmeldung sollte an eine gmx Adresse gehen

@igami Weshalb zum Teufel sollte ich Leuten wie

Maximilian Ritter
Schöngeisinger Str. 62
82256 Fürstenfeldbruck

meine Daten geben, statt offizielle Wege zu wählen?

@ubo um schneller einen Impftermin zu bekommen, da das offizielle Angebot nicht die beste User Experience bietet

@igami Kann ja jede/r handhaben, wie er/sie will. Ich schaue mir genau an, wem ich meine Daten. Blindes Vertrauen finde ich nicht sinnvoll.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!