Follow

Mal was anderes: hat hier jemand Ahnung von Beton - genau genommen Rissen im Beton?

Hier im ca. 8 Jahre alten Mehrfamilienneubau entstehen immer mehr Risse, teilweise mit merkwürdiger Musterung.

Da wäre man dankbar für ein Feedback, ob man sich nun Gedanken machen muss, oder das alles dem Baustoff entsprechend 'normal' ist.

DIe eine Seite des Hauses wurde bereits im zweiten Herbst saniert, so mit Balkone abstützen etc., aber ohne die Mieter über die Gründe aufzuklären.

Auf zwei Ebenen hat sich die Treppe mindestens 2cm abgesenkt.

Inzwischen versucht der Vermieter kaum mehr, das zu vertuschen, lässt alle paar Jahre unter der Treppe den rausbröckelnden Beton zukleistern und streicht drüber, fertig.

Show thread

Nen richtig fetter Riss neben der Haustür, also Aussenwand, aber bei genauerem Hinsehen hab ich heute bemerkt, das auch diverse Wohnungstüren inzwischen von feinen Rissen 'umrahmt' sind.

Show thread

@imageschaden wieso senkt sich das gebäude nicht gleichmäßig? das tun bauwerke normalerweise. ausser eins in pisa. welches baujahr hat es denn?

@kranfahrer Ca 8 Jahre alt. Im Grunde sind es drei Hausnummern 'aus einem Guss' in L-Form.

@kranfahrer @imageschaden ich hab noch nie eine gleichmäßige senkung gesehen, immer nur teilweise. ich komm ursprünglich aus einer gegend mit vielen senkungen (ruhrgebiet)

@zwangseinweisung @imageschaden

mit einem vernünftigen Fudament passiert auch dort kaum was. vor allem Neubauten....

@kranfahrer @imageschaden wenn denn aus kostengründen nicht am fundament bzw. bodenplatte gespart wird.

@kranfahrer Mit solchen Weissheiten ist mir nun echt nicht geholfen - klingen Sanierungsarbeiten nach 1,5 Jahren für Dich nach solider Arbeit? Deutlich: es wurde nicht von Reparatur oder Aussbesserung geredet, sondern Sanierung.
@zwangseinweisung

@imageschaden @kranfahrer kleinere risse sind normal (zement/beton/gips/rotband trocknet und zieht sich zusammen) aber ab wann ein riss kritisch wird kann nur ein statiker beantworten

@zwangseinweisung @imageschaden @kranfahrer müsste man jemanden unabhängigen zeigen. Wenn das ein Unternehmen anschaut sahen sie sicher „Ja, müssen wa‘ komplett neu machen!“

@tobi @zwangseinweisung @imageschaden @kranfahrer
"komplett neu machen" würde bedeuten, Mieter raus, abreissen und neu bauen.

@zwangseinweisung @imageschaden @kranfahrer als Laie gesprochen: Wenn es soooo unkritisch gewesen wäre bisher, hätte man in dem relativ frisch gebauten Haus keine Sanierung gemacht.

@damuc2 Das ist jetzt ein paar Jahre her, und ich habs nicht mehr 100% in Erinnerung, ob das per 'Mundpropaganda' lief, das irgendwer vom Hausmeister gehört habe, das lascher Fugenkitt verwendet worden sei.

Und das die Fugen bearbeitet wurden kann man auch sehen.
(Knips ich morgen auch)

@zwangseinweisung @kranfahrer

@damuc2 @zwangseinweisung @kranfahrer

Sicher weiss ich nur, das die Massnahme definitiv als Sanierung mitgeteilt wurde, und man hatte extra bis Oktober gewartet, wir Mieter mussten unsere Balkone räumen, was bei 10m2 Pflanzen und Holzfliessen auch nicht so witzig war. Und von Mietminderung war natürlich keine Rede, war ja Herbst und Schluss mit Balkon.

@damuc2 @zwangseinweisung @kranfahrer Und ich hab mich damals schon gefragt, wie das denn mit dem Rest des Hauses mit den Fugen aussehen mag.

Naja, und entsprechend siehts inzwischen halt aus.

@imageschaden @zwangseinweisung @kranfahrer
Mancherlei Taten oder auch nur Worte von grossartigen Experten kann man bei ausreichender Intelligenz und Beobachtung tatsächlich mit gesundem Menschenverstand richtig einschätzen.

@damuc2 @zwangseinweisung @kranfahrer Da das Thema ja auf reges Interesse stösst werde ichs morgen mal abspazieren und knipsen, und lasse mic vom Feedback überraschen, ob ihr eher meint, das sei alles noch veträglich, oder da müsste doch mal nachgehakt werden :)

@imageschaden @zwangseinweisung @kranfahrer Letzte Woche bin ich nahe der Stuttgarter Autobahn auf einem Gelände rumgelaufen auf dem die Asphaltdecke so einen Hammerspalt hatte, fast halben Meter zum Teil, und meterlang am Rand des Platzes. Ausserdem gabs doch mal im Trash-TV was über Pfusch am Bau, kann ich mich dunkel erinnern...

@imageschaden Im Boden? Vielleicht sind keine Armierungsgitter drin. Beton ist sehr druckfest. Nur die Zugfestigkeit ist ohne Armierung kaum gegeben.

@mase Nein, in den Wänden. Bzw ist z.B. im Keller zwischen den Räumen, also unter den Türen alles total bröselig, als würden Betonteile aneinanderreiben.

Und bei der Sanierung haben sie scheins auch den 'Kitt' zwischen dn Etagen ausgetauscht. Von aussen kamen sie ja bei den Balkonen dran.

@imageschaden Das zwischen den Räumen kann daran liegen, dass sich neuer Beton oder Estrich nicht ohne weiteres mit altem verbindet. Zum nahtlosen Anschluss muss geklebt und geklammert werden. Das ist bei unserem Estrich an manchen Anschlüssen auch rissig. Du darfst nur keine Fliesen über den Riss legen, da diese sonst irgendwann reissen. Mach dort ne Silikonfuge. Bei den Wänden bin ich überfragt. Das Haus hat sich vielleicht gesenkt. Aber ich bin kein Fachmann.

@mase Ich mache morgen mal Fotos, mal sehen, wie dann die allgemeine Meinung dazu ist :) Ich wollte ja erstmal anschnuppern, ob ich hier mit Feedback rechnen darf :)

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!