Das Querdenker-Pack versucht im Fediverse Fuss zu fassen.

Genaugenommen wars klar, daß die Nazis nicht ewig allein in ihrer GAB-Instanz rumdaddeln, sondern neue Versuche starten werden, auch andere Instanzen zu vergiften.

Besonders schlau stellen sie sich bisher nicht an.

Jetzt treten sie nicht als 'Asylkritiker' auf, sondern als 'Corona-Zweifler'.

"Und dann habe ich harmloses Blumenkind heute beschlossen, spontan das Fediverse aufzuklären und nen Account aufzumachen!

Und ausserdem hat der Verfassungsschutz uns attestiert, das es kaum Nazis bei uns gibt.

WIR SIND DIE GUTEN."

Is klar.

Die Rechten sind SocialMediaProfis, sie werden sich anpassen.

Nein, nicht als Individuen. Das darf man sich als Trollfabrik vorstellen, nur unbezahlt.
Und deren Konzepte funktionieren, weil sie analysieren, WIE SocialMedia funktioniert.

Da werden Tutorials erstellt, die die Anhängerschaft brav abarbeitet.

Die bekommen Graphiken, Textbausteine, Links ... alles thematisch sortiert.

Und damit fluten sie Kommentarfunktionen bei Onlinemedien, soziale Medien - kurz:
das Internet ... überall sprühen sie ihr GIft ... unsichtbar, kleine Dosen, toxisch.

Eben habe ich zwei Accounts dieser Coleur geblockt, anschliessend gewarnt vor denen - um staunend feststellen zu dürfen, das ich in ihre Antworttoots einfliesse.

Sprich: mindestens EIN weiterer Account beobachtet die Reaktion auf den 'Blumenkind'-Account.

Sie werden lernen.
Accounts auf Vorrat anlegen.
Irgendwas vor sich hinplappern.

Bis sie sie einsetzen.

Follow

Ich will keine Paranoia verbreiten, ich will Sinne schärfen.

Klar, steht jedem frei, sich mal mit solchen Accounts nen Schlagabtausch zu liefern - allen steht überhaupt alles frei :)

Aber seid Euch Eurer Verantwortung bewusst, lasst nicht einfach nur ab, sondern warnt vor Account, sprecht die Admins Eurer Instanz an, wenn Euch jmd fragwürdig vorkommt.

Wir sind ausm Vogelkäfig raus, weil wir das nicht wollen, was da abgeht.

Also müssen wir alle regelmässig die blöde Kehrwoche mitmachen.

So ein Scheiss aber auch ;)

Aus aktuellem Anlass:
Correctiv hat recherchiert.

»Kein Filter für Rechts

Wie die rechte Szene Instagram benutzt, um junge Menschen zu rekrutieren«

correctiv.org/top-stories/2020

@imageschaden
Naja. Ich wurde auf einer vorigen Instanz verwarnt, weil ich so nen Account als Nazi bezeichnet hab. Jetzt fahre ich halt meine eigene. Aber es wurmt mich immer noch arg, wenn Leute aus Toleranz-Gründen nicht vertragen, wenn ein Nazi als solcher bezeichnet wird.

@jens diese falsche Toleranz gegenüber intoleranten bestärkt die Intoleranten aber ne man geht lieber Konflikte aus dem Weg als das übel an der Wurzel zu packen. Dies geht mir seid Jahren extrem auf den Senkel, inkl. das Gejammere der Rechten, dass diese scheinbar nicht toleriert werden. @imageschaden

@kubikpixel @imageschaden
Wobei ich ehrlich gesagt glaube, daß es in meinem Fall gar nicht falsche Toleranz war, sondern intellektuelle Faulheit, die einfach nicht weiter denken wollte als "Beschimpfen ist verboten und Nazi nennen fällt drunter".

Menschlich verstehe ich es, halte es aber trotzdem für sozial unverantwortlich genug, daß ein Moderator das nicht machen sollte.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!