Nachdem es im Platzverweise für die Presse hagelt, zensiert inzwischen auch Twitter die Suche nach Bildmaterial und Videos unter dem Hashtag.

Tja.

@imageschaden Platzverweise für die Presse? Das greift in ein Grundrecht ein und dafür muss es WIRKLICH GUTE Gründe geben.

Follow

@carl Das war sehr abenteuerlich! Wurde damit begründet, beim Wald handele es sich um einen Sicherheitsbereich

Ein Status, den es juristisch nur im Militärbereich gibt.

Aufenthalt im Wald sei daher eine Ordnungswidrigkeit.

Auf öffentliche Nachfrage wurde diese Aussage wieder einkassiert: nicht der ganze Wald sei Sicherheitsgebiet, sondern der Radius 120m rund um 'Arbeiten'.

twitter.com/Ti_Wag/status/1331

@carl Fotojournalisten müssen trotz Presseausweis andauernde Datenabfragen über sich ergehen lassen, werden in der Arbeit behindert oder sogar von Polizei angegriffen.

Ich empfehle die Timelines von Jannis Grosse und Tim Wagner, beides Fotojournalisten vor Ort.
twitter.com/jannisgrosse // twitter.com/Ti_Wag

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!