Follow

Ach herrje, jetzt ist auch noch der vom WDR gelöschte Beitrag über |s händeringend konstruierten , den räumen und roden zu lassen aufgetaucht:

youtube.com/watch?v=W0cnNWjCN7

»Ich brauch einen Vorwand«

Öffentlich-Rechtliche Der WDR löscht einen Beitrag, der für Ministerpräsident Armin Laschet heikel ist – angeblich wegen journalistischer Mängel.«


drive.google.com/file/d/1EuAUw

Der Artikel ausm Spiegel.

»»Wo ist der Kommentar, dass besser ein
modernes Kohlekraftwerk wenig CO 2 aus-
stößt als viele ältere Kraftwerke viel?«,
fragt Schönenborn.

Welcher Kommentar
erkenne an, dass die Bundesregierung ih-
ren Klimazielen »viel näher gekommen ist
als erwartet«?

Sein »Durst nach neuen,
anderen Argumenten« sei groß.«

»Die Düsseldorfer Landesregierung jeden-
falls hat im neuen WDR-Gesetz Gutes für
die Anstalt bewirkt.«

@imageschaden Ich dachte es ging um einen beitrag von heute, der 2,5 stunden online war und dann gelöscht wurde? Der verlinkte beitrag ist vom letzten jahr.

@tastytea jain, der wdr-beitrag ist vom letzten jahr, und der spiegel hat jetzt recherchiert, _wieso_ der beitrag gelöscht wurde.

was aber leider hinter der paywall versteckt ist.
ich hoffe, das schaffts in den print-spiegel, dann poste ich hier nen screenshot.

@sl007 1986: » RWE: „Eine Mischung aus Allmacht und Filz“

Ein gewaltiges Energie-Imperium haben die Manager des Strom-Konzerns RWE in den letzten Jahrzehnten aufgebaut.

Abgesichert durch ein filigranes Netz einflußreicher Männer aus Politik und Verwaltung, können die Manager des Elektrizitätsgiganten nahezu unumschränkt handeln und herrschen.

„Die Energiepolitik in der Bundesrepublik“, meint ein Kenner der Strom-Industrie, „wird heute weitgehend vom RWE bestimmt.“ *«
spiegel.de/spiegel/print/d-135

@imageschaden

Ja. Das weiss ich alles. Deshalb habe ich bei diesem Film alle Kameras verloren!
mastodon.social/@sl007/1054758

Der taz habe ich Fotos geschenkt (sic!)

Mir geht es HIER darum, daß der wdr jetzt schwere Vorwürfe gegen meine Kollegen vom Spiegel erhebt
Siehe twitter.com/SBrandenburg_

@sl007 Kann der WDR belegen, das dem Spiegel das Video zugespielt wurde?
Upps.

@imageschaden

erst mal sorry, ich habe wütend schnell geschrieben.
-->
KollegInnen natürlich und
der Dativ ist dem Genitiv sein tot.

Kann der WDR belegen, das dem Spiegel das Video zugespielt wurde?
Genau das fordere ich gerade.
Hier hoffe ich auf Markus Grill.
Aber der pennt bestimmt noch ;)

@sl007 Die Formulierung dieses Boris Baumholt spricht Bände.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!