@jaltek :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: Was ist das fürn Programm? Ist das etwas, dass man ansonsten ruhig nutzen kann oder eher nicht so

@jaltek @Hughenknubbel Ja das weis ich schon aber ich dachte immer das wäre ein Standardisiertes Protokoll so wie ssh nur für grafische Sachen.

@cybercow

Diese 8 Zeichen Geschichte ist eher ein Foo, der dem Hosting-Provider geschuldet ist. Nicht VNC selbst.

@Hughenknubbel

@cybercow ist es auch. und kein VNC Server kann mehr als 8 Zeichen. Selbst wenn du das mit 20 Zeichen Festlegst, reichen die ersten 8 @jaltek

@jaltek Da geht es aber um RealVNC. Die kochen eh so ein bisschen ihr eigenes Süppchen. Die können die Session ja auch verschlüsseln. Da brauchst du dann aber in beiden Fällen zwingend den Client von denen. @cybercow

@Hughenknubbel

Zusammenfassend: Wie Du schon richtig gesagt hast: Entweder wirklich nur lokal, oder per SSH Portforwarding.

@cybercow

@jaltek Nutze VNC aktiv auf einem meiner Server seit ca einem Jahr. und das nur noch per SSH Portforwarding. Dadurch sollte das ganze recht sicher sein.
Mag den Standard aber ist Technisch leider etwas veraltet. der Remotedesktop von MS ist da wesentlich performanter.
@cybercow

@jaltek VNC sollte man auch nur in Lokalen Netzen sowie über den Localhost nutzen.

@Hughenknubbel Da ein gewisser Provider sonst keinen Zugriff auf die "Konsole" erlaubt, bleibt Dir nichts anderes übrig, wie es temporär zu aktivieren.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!