Follow

Bin ich der einzige, der dieser Corona Panik nichts abgewinnen kann? Bin ich zu naiv? Oder einfach vielleicht nur normal denkend?

Wenn $Menschen mal so schnell handeln würden beim Klimaschutz oder Hungersnot...

@jaltek ich hab auch nicht wirklich zeit dafür ... aber vllt wäre ich unruhiger wenn ich in einer großstadt leben würde

@jaltek usb redirection tuts nicht - windows erkennt das gerät nicht und wirftn fehler - internet ist nicht wirklich hilfreich :(

@jaltek (zumindest wenn es nutzerfreundlich bleiben soll)

@milan Hast Du das Gerät im virt-manger als neues USB Device angelegt?

linux-kvm.org/page/USB_Host_De

Abschnitt Managed, using virt-manager

@jaltek es muss für den user möglich sein das via gnome-boxes zu machen...

@jaltek lol jetzt habe ich im virt-manager die usb controller einstellung auf usb3 geändert, daraufhin ging nix mehr wegen libusb berechtigungen ... aber in gnome-boxes tut das auf einmal gg

@jaltek Wahre Worte! Bist sicher net alleine mit der Ansicht, wenn auch die Eindruck bekommen könntest. 🤔

@jaltek Naja, es gibt kopflose Paniker, aber trotzdem sollte sich so jeder seine Gedanken machen, weil man ja selbst vielleicht nicht sonderlich gefährdet ist, aber Risikogruppen stecken das nunmal nicht so leicht weg.

Oder sagst du dann "Pech gehabt!"?

@imageschaden Das auf keinen Fall. Aber wo ist der Unterschied zu einer der vergangenen Grippewellen? Die waren doch nicht minder gefährlich und hatten nicht das Ausmaß an Panik. Eben auch für die gefährdeten Gruppen.

@jaltek So wie ich das verstehe, verlaufen Grippewellen flacher, als das hier derzeit der Fall ist.
Das heisst, die medizinische Versorgung würde zusammenklappen, weil einfach nicht genug Beatmungsgeräte zur Verfügung stehen.

Darum versucht man die Ausbreitung ja vorrangig zu verlangsamen.

Grundsätzlich gehen sie ja davon aus, daß 60-70% infiziert werden.

@lilo @imageschaden Danke. Wobei ich seine Hochrechnung bzw statistischen Werte nicht ganz nachvollziehen kann. Aber der Unterschied wird deutlich.

@jaltek Wir hängen vom Tempo her ungefähr eine Woche hinter Italien her.

Ich würde nicht ausschliessen, das man sich dazu derzeit lieber ausschweigt, weil eine Woche mehr oder weniger Stillstand dürfte vom wirtschaftlichen Schaden her nicht unerheblich sein.

@imageschaden @jaltek Deswegen muss man die Regale leerkaufen als geb es kein Morgen?

@jaltek
Keine Zeit für Panik, bin mit Einkaufen beschäftigt 😁

@jaltek "Panik" ist sicher übertrieben. "Bewusstsein" scheint aber schon angebracht zu sein. Wenn man ein wenig auf Hygiene achtet und große Veranstaltungen abgesagt werden, bremst man man die Ausbreitung ab, so dass nicht alle gleichzeitig krank werden. Dann ist es leichter für das Gesundheitssystem, die Kranken gesund zu machen. Es ist halt doch für einige Gruppen - Alte und Vorerkrankte - zu 20% tödlich, wenn ich das alles richtig verstanden habe.

@kaffeeringe
An der "panik" sind zum großen teil die Medien schuld, die gefühlt jeden einzelnen Neu erkrankten eine eigene Nachricht spendieren.
Zumindest die #tagesschau app hat seid mehreren tagen die startseite voll davon.
@jaltek

@kaffeeringe Aber genau *das* ist nicht die "Message", die die Medien eigentlich verbreiten sollten. Nicht vernünftig wie Deine Antwort, sondern eher (überspitzt) getreu dem Motto "Wir werden alle sterben. Zombiekalypse ist Kindergarten dagegen."
Ja, Aufklärung ist wichtig und vielleicht sensibilisierert es die Menschen in Sachen Hygiene. Aber momentan riecht es gerade m. E. derbe nach Panikmache.
Aber mit Angst verdient man ja gut. Siehe USA.

@kaffeeringe @jaltek Sehe ich anders. Ich nutze RSS um strukturiert an wichtige Informationen zu kommen. Aber ja, am Handy ist noch die @sueddeutsche_feed APP inkl. ABO.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!