Follow

150GB große Datenbank aufgetaucht, die ca. 800 Mio. E-Mail Adressen und oft auch Namen, Telefonnummern, Adressen, Geschlecht, Geburtsdatum und Kredite enthält.
Die Daten stammen von Verifications.io, einem Anbieter der scheinbar zur Firma Datalytics gehört, wobei nicht einmal genau klar ist wo sich deren Sitz befindet. Genauso ist es ein Rätsel, wie die Daten in die Datenbank kamen.

Tolle Welt. Unbekannte Firma, massenhaft Daten, keiner weiß woher. Hört man immer gerne.

golem.de/news/e-mail-marketing

@jeybe Eine Quelle der Daten mag sein, dass sie eine Datenweitergabe von Adobe hatten oder sie haben die Daten aus dem Adobe-Hack weiterverwendet. Zumindest seh ich das anhand der von mir genutzten Alias-Mailadresse, die ich mal für Adobe eingerichtet hatte.

@Strubbl
Hmm, möglich. Weißt du wie viele Mail-Adressen da geleaked wurden?

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!