Follow

@Umweltministerium
E-Autos stoßen ĂŒber die gesamte Lebenszeit weniger Treibhausgase aus als Verbrenner.
Aber dennoch entstehen deutlich mehr Treibhausgase als bei anderen MobilitÀtsformen.
Auch wenn alle Menschen vom Verbrenner auf eMob umsteigen, können wir doch das Ziel nicht erreichen.
FĂŒr alternative MobilitĂ€t wie Fahrrad, Bahn und ÖPNV wird immer noch deutlich zu wenig getan!

· · Fedilab · 1 · 2 · 2

@juleLe
@Umweltministerium
Absolut korrekt.

Was wir brauchen ist eine echte #MobilitÀtswende.
Und die gibt es nur mit einem massiven Ausbau des ÖPNV, der Bahn und von sicheren Strecken fĂŒr den Radverkehr.

@s4f_le das weiß das Ministerium natĂŒrlich. Aber... ja was eigentlich? SachzwĂ€nge? Alternativlosigkeit? Untergang des Abendlandes? So in der Art wahrscheinlich.

@juleLe @Umweltministerium

@s4f_le und wenn es dann soweit ist, kann man anfangen Autobahnen abzureißen statt immer mehr FlĂ€chen zuzubetonieren.
@juleLe @Umweltministerium

@Cyb3rrunn3r @s4f_le @juleLe @Umweltministerium Das ist halt alles unbequem. Und da man gerne wiedergewÀhlt werden möchte, Àndert man möglichst wenig. E-Autos sind zwar sparsamer verlagern die Emissionen halt aber nur (Akkuproduktion, Stromerzeugung).
In den StĂ€dten sehe ich auch das Problem nicht so sehr mit der Verkehrswende. Auf dem Land schon eher. Es gibt immer mehr Verbandsgemeinden mit einem Rewe fĂŒr fĂŒnf Dörfer und einen Bus pro Stunde.

@Marciste naja, aber wie „unbequem“ es erst wird, wenn jetzt nicht endlich gehandelt wird. 😳
@s4f_le @juleLe @Umweltministerium

@Cyb3rrunn3r @s4f_le @juleLe @Umweltministerium
Ja, das sehe ich genauso. Es muss jetzt so langsam was passieren, sonst wird es vermutlich mal sehr unbequem.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!