@kaffeeringe Und sehr viele davon werden das auch tun.In den Kommentaren bei Winfuture zu einer aehnlichen Meldung sagen einige,dass sie einen Wechsel bereits geplant haben 👍 Ich selbst werde nicht wechseln,ich nutze sowieso schon seit Monaten ueberall nur noch Firefox.

@nipos Ich bin treuer Firefox-Fan. Zwischenzeitlich hab ich mal Iron getestet. Aber das hat sich dann auch als zwielichtig herausgestellt.

@kaffeeringe Frueher war ich nie ein Fan und hab leider vor einigen Jahren sogar mal Chrome benutzt.Mit Quantum hat sich Firefox meiner Meinung nach aber stark verbessert,da hab ich ihm auch nochmal eine richtige Chance gegeben und bin jetzt gluecklich damit.

@nipos

@kaffeeringe

ich teste gerade diesen Browser unter Android, mal sehen wie das so läuft

Privacy Browser (Ein Browser, der Ihre Privatsphäre schützt.) - f-droid.org/app/com.stoutner.p

Firefox ist natürlich trotzdem noch installiert.

@favstarmafia @kaffeeringe Hat leider die Chromium Engine.Die ist mir gerade fuer mobile Geraete viel zu unperformant.Merkt man aber erst,wenn man es eine Weile nutzt und sich genug Daten angesammelt haben.Ansonsten machts aber gar keinen so schlechten Eindruck.

@kaffeeringe die empfehlen Brave - aber das ist ein schlechter Rat

@Cedara @kaffeeringe Richtig,weil es Werbung nicht wirklich blockiert,sondern nur durch eigene ersetzt,mit der man hauptsaechlich die Firma hinter Brave finanziert.Aber Werbung ist eben Werbung.Wer wirklich unbedingt bei der Chromium Basis bleiben will (was ich aufgrund der Monopolstellung keineswegs empfehle,aber so begruenden die ihre Empfehlung),dann kann man auch Opera noch erwaehnen.Das hat zumindest einen richtigen Adblocker ohne Ersatzwerbung eingebaut.Ist aber auch closed source,also ganz so vertrauenswuerdig wie Firefox ist es auch nicht.

@Cedara @kaffeeringe Hat der auch einen fest eingebauten Adblocker?Ist ja open source,also waere in der Hinsicht zu bevorzugen.Wenn Chromium aber die WebRequests API rauswirft,wird man da wohl auch keinen Adblocker mehr installieren koennen,falls sie nicht vor haben,Chromium komplett zu forken.Bei den fest eingebauten Adblockern geht es halt ohne das Extensionssystem direkt im Binaercode (zumindest bei Opera,begruendet mit Performancevorteilen),deswegen sind die nicht betroffen.

@nipos @kaffeeringe Nee, hat der nicht. Ist aber Chromium Basis - du kannst die add ons von denen nutzen.

@nipos @kaffeeringe Was ich ja so pervers finde ist, dass du als Enterprise User weiterhin adblocker benutzen kannst, du musst also für die Nutzung zahlen.

@Cedara @kaffeeringe Ne,eigentlich ist das doch richtig gut.Eine bessere Moeglichkeit wirst du nie wieder bekommen,um Leute von Chrome weg zu bekommen,sogar ganz freiwillig.Also ich wuerd da nicht klagen,sondern einfach dabei zuschauen,wie Chrome sich selbst ausloescht.

@Cedara @nipos Datenschutz ist ein Grrundrecht. Privacy ist ein Premium-Feature.

@Cedara @nipos Ich hab auch gute Erfahrungen mit Epiphany gemacht. Allerdings fehlten mir dann doch n paar Plugins.

@kaffeeringe @Cedara Epiphany/GNOME Web hatte ich,bevor ich zu Firefox gegangen bin.Da hat mir ein Update saemtliche Browserdaten geloescht und die Performance so verschlechtert,dass es nicht mehr brauchbar wurde.Vorher war ich damit auch ganz zufrieden.Viele Plugins brauch ich nicht und ein Adblocker ist eingebaut.Das einzige,was fuer normale Leute vielleicht zu kompliziert ist: Die Adblocker Liste kann man nur ueber die Registry aendern.

@nipos @kaffeeringe Epiphany hatte ich auch mal genutzt, war aber nicht damit zufrieden.

Kürzlich habe ich Falkon auch mal probiert, aber der hatte Probleme bei einigen Seiten auf denen ich oft bin.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!