Strategien aus der #OpenSource-Szene können die Entwicklung hin zu mehr Nachhaltigkeit beschleunigen: ein Turboknopf für den ökologischen Umbau der Gesellschaft, meine ich in meinem Beitrag für Heise:

heise.de/newsticker/meldung/Mi

@kooptech Danke für den Artikel. Ich denke auch, dass sich in diesem Bereich einiges tun muss. Der hat mich da zum nachdenken gebracht: kaffeeringe.de/2019/12/30/dein

@kaffeeringe Ich finde, da ist viel Musik drin - und wir alle fangen erst so richtig an, darüber nachzudenken, wie man gute Rezepte aus Digitalien für nachhaltige Entwicklung einsetzen kann. Nehme deshalb jede Idee, jeden Anstoß dankbar auf!

@kooptech @kaffeeringe

Das Wirtschaftssystem hat genau null Interesse an Ideen, die in Richtung Effizienz und Sparsamkeit gehen (nichts anderes ist Nachhaltigkeit). Die entsprechenden Akteure werden alles daran setzen, nachhaltige Ideen zu beschädigen oder sehr geschickt wieder in profitorientierte Systeme umzuwandeln.

Was auch selten bedacht wird: Der Rebound-Effekt.
Kaum hat man eine gute ökologische Idee (z.B. Carsharing), kippt es nach hinten (Leute verzichten dafür auf ÖPNV).

Follow

@Federkiel @kooptech Eigentlich dich merkwürdig. Sollte Marktwirtschaft nicht Effizienz steigern? Aber dazu ist Strom wohl zu billig.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!