Immer wieder erstaunlich, was von Frithjof Bergmanns Idee von übrig geblieben ist. Von ⅓ Erwerbsarbeit, ⅓ Subsistenzwirtschaft, ⅓ Etwas, dass man "wirklich, wirklich will" bleibt 100% Erwerbsarbeit - aber die soll mann wirklich, wirklich wollen.

Mal unbedarft gefragt: bezieht sich diese Drittelung auf die ueblicherweise 8h/Tag Erwerbsarbeit oder auf die 24h, die ein Tag ueblicherweise so fuer gewoehnlich hat?

Frage fuer einen Freund... ;)

@ij Es geht um den Arbeitstag. Bergmann hat seine Idee in der schrumpfenden Autoindustrie von Detroit entwickelt. Er war der Meinung, es gebe weniger Erwerbsarbeit und die müsse man teilen. Weil das natürlich weniger Geld bringt, müsste man das mit Produkten aus dem Garten ersetzen und hätte dann Zeit, etwas wirklich Tolles zu tun.

@kaffeeringe Schaut man sich die Produktivitaetsgewinne in den letzten Jahrzehnten an, so koennte man auch annehmen bzw. argumentieren, dass sowohl Gehalt steigen als auch die Arbeitszeit sinken koennten. Vorausgesetzt, man legt weniger Gier an den Tag und schaut nicht immer aufs ewige Wachstum, was eh bald nicht mehr funktionieren wird. Eine Substitution fuer den Anbau von Gemuese im eigenen Garten, waere dann auch nicht mehr notwendig. Wer es machen moechte, kann das natuerlich in seiner frisch gewonnenen Freizeit auch gerne machen.

Eigentlich halte ich mehr als 20-30h/Woche Erwerbsarbeit fuer nicht zielfuehrend. Eine Vielzahl der Arbeitsstunden, die Tag fuer Tag erbracht werden, sind sowieso unentgeltlich und dienen der Allgemeinheit (Ehrenamt, Familie, private Pflege, ...).

Richtet man die Erwerbsarbeit darauf aus, dass 20h/Woche fuer ein gutes Leben (Familie + 2 Kinder) ausreichend sind, wuerden sich viele gesellschaftliche Probleme loesen lassen. Geld ist eigentlich ausreichend dafuer da.

Hachja... seufz
Follow

@ij Sag das mal Deiner Gewerkschafts-Vertrauensperson. Die Debatte über die 30-Stunden-Woche läuft ja gerade überall. Aber die Gewerkschaften müssen auch wissen, dass die Leute das wollen.

@kaffeeringe Ah, Gewerkschaft... da war ja noch was... ich glaube, bei DP ist ne andere Gewerkschaft als Verdi fuehrend, oder?
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!