Follow

Wenn zumindest insoweit funktionieren würde, dass man sagen kann, für was man KEINE Werbung angezeigt bekommen muss, weil es für den Werbekunden rausgeschmissenes Geld ist. Ich könnte gut auf Reklame für Autos, Handy-Spiele, EFT-Fonds, Aktien usw. verzichten.

@kaffeeringe Selbst dann. Die automatische Verwertung und Beobachtung meiner Aktivitäten durch Werbeanbieter ist Mist.

@anarchosynthiecat Unbestritten. Aber es gibt das Tracking und es ist auch noch schlecht!

@kaffeeringe ich finde es immer wieder faszinieren wie gut der Werbealgorithmus von Instagram ist und wie schlecht die von Facebook, Google und insbesondere Twitter sind. Am meisten überrascht mich der Algorithmus von Twitter, deren Targeting liegt völlig daneben.

@kaffeeringe kommt auf das Account an. Als es noch aktiviert war, hab ich regelmäßig Werbung US-amerikanischer Rüstungsunternehmen zu sehen bekommen. Du weißt ja was ich beruflich mache und kennst auch einige meiner Hobbies. Das passt hinten und vorne nicht.

@derbruesseler Och, auf Deinem Account wird doch häufiger scharf geschossen. :awesome:

@kaffeeringe Die Erfolgsquote des #Tracking ist mir relativ egal.
Das habe ich auf allen Geräten soweit irgendwie möglich blockiert, genauso wie die Ausspielung von Werbung.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!