Follow

Was ist das einfachste, technische Setup mit dem man eine Veranstaltung als übertragen kann:
1. Eine Person hält einen Vortrag.
2. Es gibt eine Präsentation dazu.
3. Es gibt Fragen aus dem Publikum.
Das allereinfachste ist vermutlich jemand steht in der Gegend mit einem Smartphone und streamt. Vielleicht ein oder zwei Level drüber. :awesome: :BoostOK:

@kaffeeringe
1 Kamera + Mikro für die Person
1 Rechner mit OBS, mit zwei Szenen: 1 mal nur die Person, 1 Mal die Präsentation mit der Person klein in der Ecke.

@LittleJoeMuc Hach, dann muss man auch jemanden haben, der das bedient. Ja. Aber so würde es gehen.

@kaffeeringe jemand der den Stream bedient braucht's immer, auch wenn das nur besagte person mit Smartphone ist.
Kommt halt drauf an, was an Technik vorhanden ist und jemand der die bedienen kann.

@kaffeeringe ggfs. Kann die Vortragende Person ja auch die Technik bedienen. Kommt halt immer drauf an.

@LittleJoeMuc Cool wäre es halt wenn das nicht unbedingt nötig wäre. Mikro ist gesetzt. Das ist ja grundsätzlich auch einfach. Ich habe sogar ein Funk-Lavalier Mikro.

@kaffeeringe wenn eine Szene reicht, kann man ja alles einrichten, auf play drücken und kontrollieren obs läuft. Mehr ist es ja dann nicht, wie auch bei jeder Viko.

@LittleJoeMuc Ich überlege, ob eine 360°-Kamera cool wäre für Speaker*in + Publikum bei Fragen? Kennst Du dich da aus?

@kaffeeringe Ne, aber das macht's im Zweifel eher komplizierter. Da würde ich persönlich lieber eine weitere Kamera nehmen.

@kaffeeringe Publikum muss dann natürlich ggfs der Aufnahme zustimmen!

@LittleJoeMuc Ich würde darauf hinweisen und das über berechtigtes Interesse argumentieren. Die Einwilligung könnte ja eine Person zurückziehen und dann könnte man damit nix mehr anfangen.

Aber genau das ist der andere Grund, warum ich das bisher nie gemacht habe.

@LittleJoeMuc Vor allem nicht einzeln. Eine Totale reicht ja. Aber das ist auch schon Bonus. Du hast recht.

@kaffeeringe
Mikrophon!
Die Tonqualität ist so oft der Showstopper. Die vortragende Person sollte ein Mikrophon benutzen, und zwar richtig. Also auch tatsächlich reinsprechen und das Ding nicht zur Deko irgendwo rumstehen lassen.

@wuffel Ja. Bild kann man immer holen. Aber der Ton muss gut sein!

@kaffeeringe Du brauchst eine fest montierte Kamera für den Sprecher / die Sprecherin und eine Möglichkeit parallel dazu das Bild des Beamers mit den Folgen zu "mixen". Ein gutes Mikrophon wäre gut, damit der Sprechende gut aufgenommen werden kann.
Bei der Fragen ist es sinnvoll, dass der Sprechende diese in das Mikrofon wiederholt; dann sieht man den Fragenden zwar nicht, das ist dann aber egal.
Beispiel(e): fau.tv/api/clip/quick_search/t

@kaffeeringe Weitere Hinweise: Das Mikrofon sollte "dicht" am Mund liegen, damit Kopfbewegung kein Problem sind; man kann es z.B. umschnallen oder ein kleines am Kragen befestigen.
Eine fest montierte Kamera bedeutet, der Sprechende darf nicht zu viel rumhampeln, sonst verlässt er das Bild – das könnte man aber durch Großeinblenden der Folie im Nachgang ausgleich – im Livestream hast du dann verloren.

@kaffeeringe Eine andere Lösung stellte damals Frank vor für Livestream & Auszeichnung von Sessions (z.B. auf einem BarCamp).

@dnkrupinski Grundsätzlich mache ich seit Jahren Livestreams. Aber beruflich, nebenher. Da habe ich Technik und ich sitz am Mixer.
Mir geht es um meine private Veranstaltung, den Webmontag in Kiel. Dafür suche ich am besten eine Lösung, die ich aufklappen kann, wie einen Schirm und dann macht die einen okayen Livestream.

@kaffeeringe Die schnellste Lösung ist wahrscheinlich ein Setup mit zwei Smartphone (WLan/Kabel), einem Notebook, dass die Streams der Smartphones entgegen nimmt. Um die Mikros kommst du aber nicht drumherum.
Android-Smartphones lassen sich i.d.R. mit USB-C auch per Lan anschließen, sie haben häufig auch noch Mikro-Klinkenstecker.

@kaffeeringe Alternativ sowas hier: blackmagicdesign.com/de/produc
Dann braucht man aber Digitalkameras, die auch Video unterstützen und einen HDMI-Ausgang haben. Sollte aber auch nicht schwer zu beschaffen sein.

@kaffeeringe Unter blackmagicdesign.com/de/produc werden einige mögliche Setup gezeigt. Alles eine Frage der Kosten und der Verfügbarkeit.

@kaffeeringe Habe ich mir auch vom bereits erwähnten Frank empfehlen lassen, weil hier hier für die Livestreams von Rollstuhl-Basketball-Spielen ein neues Setup suchen, dass uns auch Interviews im Nachgang ermöglichen, die mit einer zweiten Kamera geführt werden sollen.

@dnkrupinski Danke für die ganzen Hinweise. Ich schau mir nachher vor allem mal Dein Video an!

@kaffeeringe

OBS starten, dort die Präsentation zeigen, eine Digitalkamera aufstellen und den Speaker filmen und unter der Präsentation einblenden, idealerweise den Speaker mit Mikrofon ausstatten und für Fragen rennt einer mit Smartphone durch den Raum der Bild/Ton bei Fragen dann in OBS streamt.

Das Smartphone könnte dann Bild/Ton per Jitsi oder so an den OBS-Rechner übertragen, dann am besten aber den Speaker muten um Rückkopplungen zu vermeiden

@fredi15t Ah! Das mit dem Stream per Jitsi et al ist ein guter Tipp.

@kaffeeringe Alternative für Android wäre sonst auch noch Droidcam, aber da weiß ich nicht ob das auch Ton überträgt...

dev47apps.com/

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!