Ab Januar 2022 möchte nun also auch die ein in Höhe von 0,5 % nehmen. Gnädigerweise gewährt sie einen Freibetrag von 50.000 €. Falls man nicht schriftlich zustimmt, droht die Bank mit Kündigung. 35 Jahre andauernde Kundenbeziehungen scheinen heute nicht mehr so wichtig zu sein.

@karsbehr Jup, ich hatte ganz früh ein Konto bei der Verbraucherbank, die dann irgendwann zur Norisbank wurde. Btx-Banking Ende der 80er.
20 Jahre später, in den 00ern, haben sie mich gekündigt, weil ich nicht mehr angestellt, sondern in kleinem Rahmen selbständig war - "wir sind eine Bank für private Kunden".

Bin nun seit vielen Jahren bei der @glsbank und halte das für eine gute Wahl.
Follow

@bionk ja, bei mir war es auch die . Kontoeröffnung am 8.4.1986 😀 und ich wäre auch fast gekündigt worden, weil ich mit einem Bekannten die BTX Überweisungen als E-Mail zweckentfremdet habe. Betrag ein Pfennig und Text in den Verwendungszweck😂 Irgendwann kam das böse Schreiben, wir sollen den groben Unfug lassen sonst würden sie uns kündigen.

@karsbehr Haha, lustig. Ein Freund und ich haben auf diese Weise Fern-Go gespielt. Wir blieben unentdeckt :)
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!