Da Japan und Südkorea pro Kopf deutlich höhere COVID-19-Inzidenzzahlen als Deutschland haben, fordern koreanische und japanische Medien sowie ein aus Deutschland zu Talkshows eingeladener Philosoph die eigenen „zahnlosen Apps“ aufzugeben und sich an D zu orientieren 🤣

Hinweise der japanischen Behörden, dass man doch genau die gleiche Technologie wie in D anwende und die Erklärung der koreanischen Behörden, dass man ja gar keine Kontakt-Tracing-App habe, werden geflissentlich ignoriert

@ulrichkelber super klasse, da läuft die Diskussion dort gleich wie bei uns, 'Andere' machen 'alles Besser', nur Fakten spielen keine Rolle.

@vilbi @ulrichkelber Die Hauptsache ist doch, dass das eigene Geblubber die eigenen Forderungen untermauert. Mehr Massenüberwachung? Dafür wäre doch so eine App toll, wie die Südkoreaner das haben zur Kontrolle der Quarantäne! Gefundenes Fressen für die Konservativen bei uns. Dort läufts vermutlich nicht anders - wobei hier natürlich die Forderungen aus den Medien kommt, nicht aus der Politik. Dennoch: Mit Kompetenz oder Fakten hat das in der Tat zu oft zu wenig zu tun

@khaine411 @ulrichkelber
Ich wäre sehr vorsichtig mit der Aussage, das die 'Konservativen' hier die Treiber im zusammenhang z.B. mit Covid Kontaktüberwachung sind.
Bundesländer treffen hier die Entscheidung.
Diese werden von CDU, CSU, SPD, Grüne, FDP und Linke regiert und soweit ich das verfolgt habe sind fast alle dabei...

Follow

@vilbi @ulrichkelber Das ist richtig, das ist durch die Bank weg beliebt. Nach meiner Wahrnehmung machen nur CDU/CSU und SPD am meisten Stimmung dafür, daher hab ich das so geschrieben.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!