Wer einen sicheren und datenschutzfreundlichen Browser sucht sollte:
1. kein Chrome oder darauf basierenden Browser verwenden
2. auf Forks (Abspaltungen vom Mutterprojekt) verzichten, da die oft Wochen bis Monate mit Sicherheitsupdates hinterherhinken
3. einfach Firefox nehmen und den Browser via Add-ons und Anpassung der about:config fit machen 💪

Ein HowTo: kuketz-blog.de/firefox-ein-bro

@kuketzblog Leider stimmt auch das nicht mehr für Firefox - zumindest gibt es dort immer wieder Bestrebungen, Werbung einzublenden und/oder datenschutzunfreundliche Standards zu setzen, siehe DNS via HTTPS von Cloudflare oder ähnliches

Follow

@rince Doch es stimmt auch weiterhin, weil Mozilla immer noch den Weg offen lässt sowas über die GUI oder zumindest about:config zu beeinflussen. Siehe auch verlinkte Artikelserie.

@kuketzblog @rince sehe ich auch so. Wer Datenschutz will, muss (leider) etwas dafür tun.

@kuketzblog @rince

Wer sich sichere(re) Default-Einstellungen ansehen möchte, sollte mal einen Blick auf GNU IceCat werfen:

gnu.org/software/gnuzilla/

Aber ja, auch die hängen leider immer etwas hinterher.

@resist__berlin
Der hat weniger aktive Entwicklung, daher keine Empfehlung.
Unter Android gab es zB monatelang keine Updates!
@kuketzblog @rince

@Nidhogg @kuketzblog @rince

Ja, schon klar. Die Idee war, einen aktuellen Firefox ähnlich zu konfigurieren wie icecat. Habe ich evtl ungenau ausgedrückt.

@kuketzblog mir gings tatsächlich um Empfehlungen. Ich kann _mir selber_ natürlich Firefox gut konfigurieren - aber empfehlen? Dann muss ich dafür sorgen dass Otto-Normalverbraucher seine Plugins richtig updated und konfiguriert, und das kanns ja nicht sein :(

@rince Hast du dir die Artikelserie überhaupt mal angeschaut? Die adressiert insbesondere Anfänger, aber auch Fortgeschrittene?

@kuketzblog Aber sicher. Und Du gehst auf all die Empfehlungen ja gut ein. Aber trotzdem kann ich Firefox nicht (mehr) uneingeschränkt für "Otto-Normalmenschen" empfehlen, _weil_ relativ viel (aus Sicht des Unerfahrenen) gemacht werden _muss_ damit er aus unserer Sicht "sicher" ist. _Das_ prangere ich an. Firefox ist in der Standardausführung nicht datenschutzfreundlich.

@kuketzblog Wie gesagt, habe ich. Aber früher konnte ich bei Cryptoparties sagen "Nimm Firefox, der ist von grund auf gut gebaut und konfiguriert. Für mehr Sicherheit / Privatsphäre nimm noch das dazu.". Das geht heutzutage nicht mehr. Und ja, das ist es was ich anprangere. Heute muss ich sagen "Nimm Firefox, aber niemals ohne..." Und das ist ein himmelweiter Unterschied, gerade für den Nicht-Techniker.

@rince @kuketzblog Welchen Browser soll man denn heutzutage empfehlen, wenn nicht Firefox?

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!