Follow

"Die Bundespolizei speichert Einsatzaufnahmen von Bodycams auf Servern von Amazon. Laut Bundespolizei gibt es noch keine entsprechende staatliche Infrastrukur."

tagesschau.de/inland/bodycams-

Willkommen im digitalen Entwicklungsland Deutschland. Dort, wo Uploadfilter gefordert werden, aber keine Infrastruktur für sensible, staatliche Daten existiert.

@kuketzblog
So kommt Amazon ganz nebenbei an einen wahren Datenschatz! Die Bodycam-Aufnahmen werden Gesichter von Passanten enthalten und diese wird Amazon nutzen um sein Face-Tracking und die Amazon-Go-Technologie voranzutreiben #Gesichtserkennung

@mrdatenschutz @kuketzblog wozu haben wir dann den ITZBund https://www.itzbund.de/DE/Home/home_node.html ?

Die sind doch zuständig für das Hosten von behördlichen Webportalen

@Pinguinsreisende

Schaut man in den Geschäftsbericht von Amazon, sieht man die steigende Bedeutung der Gesichtserkennung! Dass auch bereitgestellte Bodycam-Aufnahmen zu deren Verbesserung genutzt werden, scheint angesichts folgender Projekte nicht fernliegend:

waz.de/wirtschaft/mit-gesichts

heise.de/newsticker/meldung/Am

@mrdatenschutz
Das ist weit hergeholt. Würde Amazon nicht pauschal unterstellen, verschlüsseltes Videomaterial (Angabe Innenministerium) zu entschlüsseln und für die eigenen Gesichtserkennungssysteme zu verwenden. Aufwand und Risiken scheinen doch eher fern von Nutzen und Realität.

@Pinguinsreisende

@jeybe
@Pinguinsreisende
Danke für die Klarstellung, dass die Daten zumindest verschlüsselt sind!
Da ist natürlich die Frage, bei wem der (private /öffentliche) Schlüssel liegt. Welches Verschlüsselungsverfahren wird eingesetzt? Weißt du genaueres?

@mrdatenschutz
Mehr, als dass die Daten verschlüsselt sind, weiß ich nicht. Hoffentlich ist es ordentlich gemacht.
Daher stimmt es natürlich: Einen faden Beigeschmack hinterlässt es, dass Deutschland auf Amazon zur Datenspeicherung angewiesen ist.
@Pinguinsreisende

@kuketzblog Na Danke. Kaum biste von der Demo zurück, schon ist die Mail mit Amazon-Empfehlungen da. Plakathalter? Megaphone? Leider kein "Gesichtschutz gegen Gesichtserkennung" dabei (nein, die Strumpf-über-den-Kopf fallen wegen Vermummungsgebot weg). Menno.

@kuketzblog Auch wenn es kein Bundesfestplatte gibt, es sollte zumindest eine bessere Firma als Amazon geben.

@kuketzblog unglaublich was in diesem Lande alles schief läuft und täglich wird es absurder.

@kuketzblog
.....@bundespolizei : ich bastel mir gerade nen kleinen Server; wollt ihr nen Teil mieten? BILLIG! 🤑

@kuketzblog Das mit den Bodycams ist sowieso Schwachsinn. Man sollte eher den Bürgern erlauben die Polizei z.B. bei Kontrollen zu filmen. Die setzen sich leider zu gerne über ihre Befugnisse hinweg und nachweisen kann man ihnen am Ende nichts. Jeder sollte zu seinem eigenen Schutz die Polizei Filmen dürfen.

@Lu @kuketzblog Oder zumindest ermöglichen, dass Bodycam-Aufnahmen auch gegen die Polizei verwendet werden können. Aber dann bräuchte man eine unabhängige Behörde, die Zugriff auf die Daten hat (und denn Willen, Polizisten zu verklagen).

@kuketzblog Klarer Verstoß gegen Datenschutzbestimmungen, oder?

@kuketzblog man muss aber zu Gute halten, dass es wohl (angeblich) (irgendwie) verschlüsselt wird, bevor es auf den Servern landet…

@rugk
Wahrscheinlich wird es lediglich verschlüsselt übertragen. Den feinen Unterschied verstehen viele nicht.
@kuketzblog

@DanTheFan @rugk @kuketzblog auch wenn der Bericht keine Details nannte, klang es nicht so und wurde betont, dass es dann erst nach dem herunterladen entschlüsselt wird. Golem hat das dann auch so berichtet.

@kuketzblog Wenn ich "password" oder "123456" verwende kann ich auch sagen die Daten sind verschlüsselt. 😎👌

Schon irgendwie sehr Peinlich, dass es keine eigene Infrastruktur gibt.

@kuketzblog So eine Cloud existiert, muss man nur verwenden (wollen).🤷‍♂️

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!