Follow

" Wahlkampfoptimierung durch Datenhandel - Parteien kaufen Personen-Daten".

Dem könnt ihr widersprechen. Entsprechende Formulare gibt es bspw. bei dem für euch zuständigen Landesamt für Datenschutz oder bei selbstauskunft.net

mdr.de/medien360g/medienpoliti

selbstauskunft.net/meldebehoer

@kuketzblog opt-out ist eine Frechheit! So etwas muss immer über opt-in laufen! Aber das ist ja aktuell überall gängige Praxis... :drake_dislike:

@dbsoundz @kuketzblog Ja, leider. Die Politik lernt halt von den vermeintlich Besten, den Amerikanern. Was die machen, muss super sein also machen wir das auch so. Das regt mich total auf.

@dbsoundz
Über opt-In würde doch doch keiner mitmachen, bringt ja keine Vorteile. Obwohl ... "Und hier bitte noch eine Unterschrift, formhalber "
@kuketzblog

@ulrichkelber

Wie ist denn hier Ihre Sicht auf die Praxis der Parteien?

Welchen Handlungsbedarf sehen Sie hier?

Es gibt da die ein oder andere Partei, der ich keinesfalls meine Daten zur Verfügung stellen will. Und es ist mir unbegreiflich wie auch unsere Regierungsparteien ihre eigenen Vorschriften einhalten.

Vielen Dank vorab.

@kuketzblog

@the_halmaturus @kuketzblog Die Parteien unterstehen nicht meiner Aufsicht, kenne die Praxis daher nicht. Müssten Sie die Berliner Kollegin und den bayerischen Kollegen fragen

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!