Follow

Wie haben die Abgeordneten der deutschen Parteien zur Urheberrechtsreform abgestimmt?

Eines wird deutlich: /

@kuketzblog Der Hermann Winkler scheint sich gewaltig verstimmt zu haben 🤔

@frommMoritz Vielleicht hat er ja im Gegensatz zu seinen Kollegen einfach verstanden, worüber er da abstimmt.

@kuketzblog @frommMoritz Oder die Memo via Email zum Thema „Nord Stream 2“ landete in seinem Spam Ordner.

@kde Traurige Welt wo die AfD sinnvoller abstimmt als einzelne Grüne...

@frommMoritz Ich hoffe, bewusst. Das wäre dann das "Fünkchen Anstand" in der CDU_CSU_EP (sofern man dort weiß, was das ist – abgesehen von Herrn Caspari, der das mit Sicherheit nicht weiß).

@kuketzblog Dein #Uploadfilter greift leider nicht. Die Logos der Parteien sind urheberrechtlich geschützt. Nicht das du deswegen von #Piraten kiel geholt wirst...

@kuketzblog Ich möchte gerne nochmal hevorheben, dass die Grünen in dieser Abstimmung (mal wieder) weder geschlossen abstimmen noch tatsächlich der öffentlichen Narative, sie seien Unterstützer der Gegenbewegung, gerecht werden .. es ist eine Schande

@kuketzblog Schade, dass Dein Bild keine Beschreibung enthält, so kann ich nicht feststellen, welche der Parteien außer CDU und CSU noch keine Ahnung haben.

Eine Schande wird es sein wenn es wie immer läuft... Bei der nächsten Wahl...
Ausserdem denkt dran: Die Filter wären eh gekommen. Oder glaubt jemand bei terreg 6 wird lange nein gesagt?
#^https://netzpolitik.org/2019/eu-justizkommissarin-jourova-behauptet-uploadfilter-haetten-terroranschlag-in-christchurch-verhindert/
Eine Schande wird es sein wenn es wie immer läuft... Bei der nächsten Wahl...
Ausserdem denkt dran: Die Filter wären eh gekommen. Oder glaubt jemand bei terreg 6 wird lange nein gesagt?
#^https://netzpolitik.org/2019/eu-justizkommissarin-jourova-behauptet-uploadfilter-haetten-terroranschlag-in-christchurch-verhindert/

@kuketzblog
Man sieht aber auch, dass die Mehrheit letztendlich außerhalb Deutschlands organisiert hat. Und das ist die eigentliche Lektion: Die Gegenaktionen waren nicht international genug. In Schweden z.B. waren 11 von 20 Abgeordneten von Anfang an für die Richtlinie, aber keiner offen dagegen.

Sprach- und Kulturunterschiede sind für das Volk ein Problem, für Lobbyisten nicht.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!