Follow

"Mit einen neuen Gesetz will der Gesundheitsminister das Thema E-Health voranbringen. Kassen sollen die Kosten für Gesundheits-Apps tragen."

Ach so, die Kassen sollen nun die hingeschluderten Apps wie Vivy bezahlen? Die Kassen? Vielmehr doch wohl die Versicherten mit ihren Beiträgen.

heise.de/newsticker/meldung/Ge

@kuketzblog Ich bin ja ganz froh,dass man wenigstens noch nicht gezwungen wird,es auch zu benutzen...

@nipos @kuketzblog wird kommen, es wird bereits diskutiert Apps auf Rezept...

@Norry @kuketzblog Und was passiert dann,wenn ich es einfach ignoriere?Wenn ich ein Medikament verschrieben bekomme und nicht nehme,ist das ja auch meine eigene freie Entscheidung...

@nipos @Norry @kuketzblog ich denke eher an den "sanften" Druck der damit auf Normalos ausgeübt wird, Nerds und Widerstandskämpfer ausgenommen

@kuketzblog
Nachdem die Versicherten aka Steuerzahler*innen bereits die überteuerte, Plaste-Hardware für die sog. -Infrastruktur gezahlt haben, können sie jetzt auch noch redundante, unüberprüfbare Software finanzieren.

Wir hams ja!!

@kuketzblog
Zur Orientierung:
Einer der als "Konnektoren" verkauften Plaste-Router mit erstaunlicher Abwärme-Leistung und einem Kartenlesegerät kostet über 3000€. Die Gewährleistung liegt zwischen 6 und 12 Monaten. Bei Hardwarewechsel erlischt die Supportvereinbarung.
Die erste Hardware-Runde wird den Ärzt*innen und Therapeut*innen vollständig erstattet (also von Versicherten). Geht was kaputt außerhalb der Gewährleistung bleiben die Behandler*innen auf den Kosten sitzen - 1/3

@kuketzblog
Die Datenschutz-Verantwortung verbleibt bei den Behandler*innen, die die Funktionsweise der Infrastruktur nicht mal verstehen, geschweige den einschätzen können, was die Service-Firmen in ihrem LAN so einrichten.
Ach, und die Installateure wiesen darauf hin, dass die Funktion vorläufig zeitweise nicht stabil gewährleistet sei, da beim zentralen Server, mit dem sich alle Konnektoren verbinden, die Kapazitäten nicht ausreichten - 2/3

@kuketzblog
Offenbar war die Zahl der Praxen in Deutschland so schwer zu schätzen, dass das vorweg nicht präzise zu berechnen war. Top Projektmanagement also.
Was wir also wirklich brauchen, sind parallele Projekte, die noch mehr Geld in diese seltsame Wirtschaftsförderung blasen. Immerhin gibt's dann auf dem Kongress wieder reichlich Talks zum Kopfschütteln ... - 3/3

@homer77 @kuketzblog die verkaufen VPN Lösung die mit Gold aufgewogen werden. KV Safenet ist reine Verarsche

@Bobo_PK
Das ist das VPN, das sie zur Übertragung der Abrechnungsdaten vermieten, nicht wahr? Das bleibt ja verrückterweise parallel auch noch bestehen. Die TI dient soweit ich verstanden habe ggw nur dem Abgleich der Versichertenkarte mit den bei der KV dann zentral gespeicherten Stammdaten, um die Gültigkeit der Karte zu bestätigen. Der einzige Effekt ist also, dass Betrug mit falschen Karten ausbleibt (bzw ausbleiben kann 🙄). Das wiegt wohl kaum die Kosten auf ...
@kuketzblog

@homer77 @kuketzblog ich habe alle Hersteller preislich verglichen und keiner machts für weniger als 30€ im Monat. Ich hab gefragt ob ich einfach den Account bekommen kann und es selbst einrichten darf weil ich nicht verstehe wie ein ungepatchter D-Linkrouter mit VPN 360€ im Jahr kosten soll... Geht nicht.

@Bobo_PK
Ich kenne ja nur die Perspektive der Psychotherapeut*innen. Bei uns setzen alle PraxisVerwaltungsSoftwares (PVS) auf denselben Konnektor. Monatlich zahlen wir jetzt also die PVS (600-900€/Jahr) und die TI (hier 82€/Monat). Die TI-Kosten werden (noch) von der KV erstattet.
Da werden also monatlich im gesamten System mehrere Millionen für nutzlose Infrastruktur verbrannt.

@homer77 ich kenn auch nur die eines Psychotherapeuten. Es ist absurd was da an Geld verballert wird. Und sicher ist der ganze Kram auch nicht.

@kuketzblog Der Spahn ist echt ein Witz... ! Danke für den Share!

@kuketzblog Früher hiess es:
"Mit Essen darfst Du nicht spielen!"

Heute heisst es:
"Mit der Gesundheit darfst Du spielen!"

@kuketzblog
Ich freue mich schon wenn ich mich wieder versichern muss...

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!