Follow

Warum bieten Nachrichtenmagazine wie der Spiegel, Zeit etc. eigentlich angepasste Apps für das Smartphone an?

Na weil sie dort jede Menge Tracker- und Werbeanbieter integrieren können. Zitat elfchen dazu: "Die Apps sind für die der Jackpot, weil sie so an viel mehr Daten rankommen als mit dem Browser." 🧚

@kuketzblog Aus Erfahrung bei meinem eigenen Arbeitgeber (ein Lokalverlag; war seit Anfang an bei dem App-Thema im Haus dabei) ging es in erster Linie darum die Nutzer besser zu erreichen. Das Tracking kam erst an zweiter Stelle später als Aspekt hinzu; Apple und Co haben mit ihren Appstores eine Platform in der man gelistet sein wollte.

@kuketzblog es geht mir sowieso überhaupt nicht in den Kopf wie man für sowas mehr als einen RSS reader braucht 🙄
Das gilt für die Mehrheit der Apps, die eigentlich nur ein UI für über HTTP erreichbaren Content sind...

@kuketzblog Heisst das, wenn ich, so vorhanden, einen "Wrapper" von F-Droid nehme (in meinem Fall bspw. "Slim Social for Twitter"), bin ich auf der sicheren Seite?

@kuketzblog Mit AdGuard Pro für iOS habe ich die Zeit Und SPON-App ruhig gestellt 👍👍👍

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!