Follow

Tag 4 der App-Review-Week. Heute: SwiftKey - Tastatur-App von Microsoft.

Fazit: Datenschutzerklärung zur App nicht vorhanden. Dauerhaftes Tracking - ohne Möglichkeit der Deaktivierung. 😵

kuketz-blog.de/swiftkey-blackb

@kuketzblog konntest du beobachten, ob abhängig von der Länge der Eingaben auch der payload angewachsen ist, sprich, ob potentiell der Inhalt der Eingaben übermittelt wurde?

@httpeter Nein, eher nicht. Jedenfalls bei den getroffenen Einstellungen. Es gibt glaube ich auch die Möglichkeit, seine Eingabe analysieren zu lassen.

@kuketzblog Wozu eine Tastatur-App GCM/FCM braucht, hat sich mir noch nie erschlossen. Und solange nicht FOSS *mit regelmäßigem Audit* würde ich sowas generell nicht ins Netz lassen – ich teile da die Bedenken von @httpeter nicht zu wissen, was da alles nach Hause (oder sonstwohin) geschickt wird. Gerade bei MS (siehe Outlook-App).

@kuketzblog Das Thema Tastaturen für Android wäre doch auch ein Fall für die Empfehlungsecke auf deinem Blog. Über die Tastatur können ja doch erhebliche Mengen an sensiblen Daten abgegriffen werden.

@kuketzblog
Ich verwende seit einigen Jahren AnySoftKeyboard. Mittlerweile beherrscht es sogar Swypen.

@kuketzblog Kann man dir noch Keepass2android in die Review-TL werfen?

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!