Nochmal schwarz auf weiß:
"Landgericht Dresden: Nutzung von Google Analytics ohne Anonymisierung von IP-Adressen ist Verstoß gegen Datenschutzrecht"

Persönlich empfinde ich jegliche Einbindung von Google Analytics als einen Verstoß an - unabhängig davon ob die Anonymisierung aktiv ist oder nicht. Denn: Von wo lädt sich denn der Browser das Google-Script und übermittelt dabei seine IP-Adresse? -> Von Google.

ddrm.de/landgericht-dresden-nu

@kuketzblog Der Grund für den Verstoß ist nicht die Übermittlung der vollständigen IP Adresse sondern deren Auswertung.

Mag immer noch blöd sein, aber so ist das nun mal im Recht. Du kannst nun natürlich Google unterstellen dass sie IP Adressen immer auswerten, aber das ist nochmal eine ganz andere Verhandlung (mit Google als Angeklagten).

Follow

@sheogorath Mir schon klar - aber rein technisch betrachtet wird eben die IP-Adresse schon einmal übertragen und wird erst dann "anonymisiert". Und wir alle kennen ja Google:"Ach hoppla, wir werten das schon die ganze Zeit aus - alles nur ein bedauerliches Missverständnis. *Hust*"

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!