Follow

Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Google sind zentralisierte, proprietäre Wanzen, die den Nutzer belauschen.

Es geht aber auch anders. Mit Snips: Dezentralisiert, quelloffen und lokal.

(Nur die Webseite sollten sie mal dringend von Google und Co. befreien!)

docs.snips.ai/getting-started/

@kuketzblog Hm, ja – aber NPM? Damit habe ich noch ein wenig Bauchschmerzen. Besonders mit systemweiten Installationen – und ganz besonders wenn ein Manual mir "SUDO npm install" empfiehlt. Reicht es nicht, den betreffenden User damit zu verseuchen?

@IzzyOnDroid Wäre mal interessant zu wissen, wofür an der Stelle jetzt Root benötigt wird.

@nex Das Übliche, vermute ich – und wenn dem so ist, sollte das eher "npm install --global" heißen. "Äh, global macht man bestimmt mit root, weil soll ja global sein" – Nope.

@IzzyOnDroid Ich hab mir mal die Installationsanleitung angeschaut und so wie es klingt, will der wohl was in den Autostart packen. Sicher nen systemd-Unit o.Ä., wofür er schlussendlich root braucht. Aber das ist eigentlich ein Veralten, welches ich von einem npm-Paket nicht haben will.

@kuketzblog susi.ai auf f-droid ist möglicherweise auch noch eine Alternative

@kuketzblog Ich gebe zu, Sprachassistenten technisch noch nicht 100% verstanden zu haben. Was mich allerdings an snips störte als ich es versuchte zu testen ist, dass man ja doch seine "skills" über denen ihre Seite beziehen muss. Für echtes FOSS hätte ich mir irgendwie erwartet dass die Trainingsdaten auch ohne zentralen Anbieter verfügbar sind.
Kennst du dich da mehr aus? Warum brauche ich zwingend einen account bei denen? Welche Daten fallen an, wenn ich mir dort diverse Dinge runterlade?

@kuketzblog mir erzählen die Leute seit geraumer Zeit, dass Spracherkennung nicht ohne Serverseite geht.
Dabei konnte schon mein Siemens c55 Spracherkennung. Für "Sascha anrufen" hat es jedenfalls gereicht. "Wohnzimmer Licht" oder "Badezimmer wärmer" ist auch nicht komplexer zu verstehen (beim Beispiel Hausautomation).

@kuketzblog Inwiefern ist das besser als das Mycroft-Projekt? Funktioniert auf auf einem Raspi. Kann auch kein Deutsch. [Edit: Doch, scheinen beide teilweise Deutsch zu verstehen.]
mycroft.ai

@frumble hast du mycroft schon mal ausprobiert?

@frumble das ist der Grund, warum Fertigprodukte mehr Erfolg haben 😬

@flo Ich hab aber auch wirklich keinen Verwendungszweck dafür als Raspi-Distro… Ich will das entweder im Smartphone oder am Desktop. Letzteres geht mit dem Plasmoid, aber war mir dann doch zu dumm, weil, eigentlich brauch ich’s halt eh nicht.

@frumble mein aktueller Einsatzzweck ist das Einschalten der Beleuchtung, wenn ich gerade mal keine Hand frei habe. Da ist ein kleines Standmodell besser

@frumble Ich habe Mycroft mal Geld via Kickstarter gegeben, aber mich noch nicht weiter damit beschäftigt 🙈

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!