@kuketzblog Das ist bei meiner Sparkasse auch so, ich bin stinksauer!

@kuketzblog

Was will man dazu noch sagen? Smartphonezwang, und dazu auch noch der Zwang den Google Play Store zu verwenden, kein Root zu haben, und der Software der Bank zu vertrauen.

Wenn das nicht mal ein Fail auf ganzer Linie ist, dann weiß ich auch nicht.

Was machen denn Menschen ohne modernes Smartphone? Oder Menschen, die solche Software/Apps nicht auf dem Smartphone haben wollen?

@KopfKrieg @kuketzblog
Besonders perfide: Die Sparkassen behaupten gegenüber den Kunden, durch die gesetzliche Lage zu dieser App-Lösung verpflichtet zu sein und keine Alternativen zu haben. Das ist natürlich glatt gelogen, da andere Formen der Authentifizierung durchaus machbar wären, beispielsweise per Kartenlesegerät.

@kernpanik
Stimmt, das kommt auch noch dazu. Erinnert mich am das, was die SBK auch macht, worüber ich vor einiger Zeit berichtet habe.
@kuketzblog

@kuketzblog
Sehr kundenunfreundliche Entscheidung (kein Wunder bei einer Sparkasse, aus meiner Erfahrung). Gerade Sparkassen haben doch auch ältere Kunden, die vielleicht gar kein Smartphone haben. Denen wird dann sicherlich unterstellt auch keine Kreditkarte zu nutzen.

@kuketzblog
Was will man sich da aufregen? Bank wechseln und gut.

@jedie @kuketzblog Als einer meiner Banken mich von SmartTAN auf mobileTAN umstellen wollten, habe ich dieses Ansinnen ignoriert, als sie mich dazu zwangen (also SmartTAN als Verfahren abgeschafft) habe ich gekündigt.

Aber klar man kann auch erstmal fragen wie das geht und taucht mit einem ungewöhnlichen Betriebssystem (UbuntuPhone oder TizenOS oder so) bei der Bank auf.
Ein Android ohne PlayStore dürfte den durchschnittlichen Bankmitarbeiter aber auch schon ausreichend überfordern.

@kuketzblog ich musste mit denen auch mehrere Minuten in der Filiale diskutieren ob ich denn wirklich chip-tan brauche. Ursprünglich wollten die mir einreden, dass es dieses Verfahren nicht mehr gibt und App Tan sicherer ist.
Da ging es allerdings um das Konto bzw. die Girocard. (Kreditkarten hab ich von der Berliner Sparkasse eh keine)

@jrt @kuketzblog Zu mir meinten die Sparkassen Mitarbeiter als ich ChipTAN wollte das ich doch PushTan schon hätte, nur wusst ich halt nix von vorher aktivierten Online Banking und würd dann eben Push zu ChipTan umgestellt haben wollen, da meinten die "ne also SO rum zu wechseln is nicht vorgesehen das geht so nicht"
nach über 2 Stunden rumprobieren mit den Mitarbeitern verging mir die Lust und hab jetzt dann erstmal beides aktiv, obwohl ich Push nicht nutze, echt bescheuert :/

@kuketzblog Die Konsequenz ist die richtige. Aber doch bitte nicht zur Deutschen Bank....

@kuketzblog Da bin ich froh, dass ich bei mir noch überall mit nem TAN-Generator das optische Verfahren ohne irgendwelche Apps oder Handys durchführen kann.

@kuketzblog Ich finde das auch eine totale Schweinerei was die da abziehen!

@kuketzblog FSFE und CCC sollten es ernsthaft in Erwägung ziehen, gemeinsam gegen diesen Smartphone-Zwang vor Gericht zu ziehen, um einen Musterprozess durch alle Instanzen zu führen. Wer sich – aus guten Gründen – bewusst gegen ein Smartphone entschieden oder ein Replicant-Smartphone erworben hat, der wird unzweifelhaft diskriminiert.

@kuketzblog ich finde diesen App-Zwang unerträglich und werde mich dagegen wehren, mir solche Sicherheits-Albträume auf meinem gut gepflegten Smartphone zu installieren. Meine Konsequenz: Keine Zahlungen mit Kreditkarte im Internet. Das praktiziere ich bislang auch schon geraume Zeit und hoffe, dass das auch weiterhin mit alternativen Zahlungsmöglichkeiten ermöglicht bleibt.

@kuketzblog Bisher kamen die Sicherungsverfahren für Master- und Visacard von diesen Unternehmen und nicht von den Banken. Hat sich daran etwas geändert?

@kuketzblog
Ich bin schon Recht froh, dass die Verfahren der Raiffeisen-Banken mit den TAN-Generatoren von ReinerSCT kompatibel sind. Meine komplette Familie hat sich überzeugen lassen von mTAN umzusteigen ;P

@kuketzblog
Ich habe einen Brief an den VBVZ geschrieben mit dem Betreff "Wie Verbraucher von Dritten gezwungen werden sollen, sich mit Google Play dem Diktat eines Monopolisten unterzuordnen". Auslöser war die mit EU-Mitteln gefördete App von electrific.eu bei der es laut Geschäftsbedingungen untersagt ist, die App aus einer anderen Quelle zu beziehen und Google-Nutzungsbedingungen sollen beachtet werden; die Banken wollen ein Root-Verbot durchsetzen, den Blog habe ich zitiert.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!