Follow

Fotograf macht Hochzeitsbilder. Ausgewählte Fotos stellt das Pärchen anschließend allen Gästen zur Verfügung - auf Google Photos.

Oder anders: Wie man die Privatsphäre seiner Gäste mit einem Klick ruiniert.

@kuketzblog Immer noch besser als Facebook. Oder darf Google mittlerweile auch mit "privaten" Fotos werben?

@lerk @kuketzblog das ist doch unerheblich. Das geht gar nicht. Wo ist alleine der Anstand geblieben, die fotografierten zu fragen? Aber die Frage stellt sich vielen aufgrund ihrer Unwissenheit eh nicht. Und 99% der Gäste fragen: Wann kann ich wo die Bilder sehen?

@lerk they do everything thats possible and create money. Even Apple and Microsoft too. If you do not defend yourself actively.

@kuketzblog
Ist mir auch passiert. Habe hier vor etwa einem Monat erst davon berichtet. War jedoch sogar so, dass die Fotografin die Bilder dort hochgeladen hat. Habe der Fotografin eine Mail geschrieben und bis heute keine Antwort erhalten.

@kuketzblog es gibt so viel aufklärung über #privacy

am besten vorher mit dem Fotografen besprechen, danach mit den Gästen,
wie die bilder gut geschützt geteilt werden können. mehr dazu #fdroid apps/ guardian project.

guardianproject.info

:gargamel:

@kuketzblog yes its bad. Even Mailing the photos would be... oh no. Just send USB or CD directly.

@kuketzblog
Ich hab damals noch 2 DVDs bekommen. Breitbandausbau hat auch Nachteile.... 😊

Aber ernsthaft. Es fehlt die Sensibilität und das Verständnis In der breiten Bevölkerung. Die gängigen "Argumente" (is praktisch, macht jeder so, Privatsphäre?, stell Dich nicht so an, ...) kennen wir zur Genüge.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!